Wir sind gern für Sie da:

Kostenfreie Rufnummer
0800 337 436 1
Täglich von 09.00 Uhr - 19.00 Uhr
(kostenlos aus dem deutschen Festnetz)

Nutzen Sie auch unser

Informationen für Mieter von Ferienhäusern und Ferienwohnungen

Ein Urlaub in einem Ferienhaus oder einer Ferienwohnung - oft auch FeWo genannt - unterscheidet sich im manchen Bereiche von einem Pauschalurlaub im Hotel oder einem Urlaub auf dem Campingplatz.

Bei einem Ferienhaus-Urlaub mieten Sie entweder beim Vermieter oder bei einer Ferienhaus-Agentur. Daher gibt es keinen Reiseveranstalter.

Für Sie als Mieter haben wir daher folgende Informationen zusammengestellt:

 

  • Anreise
    Sie entscheiden selbst, auf welchem Weg und mit welchem Verkehrsmittel Sie zum Ferienort kommen. Es empfiehlt sich, zuerst beim Vermieter eine verbindliche Auskunft einzuholen, ob das gewünschte Ferienobjekt zu dem gewünschten Zeitpunkt auch wirklich frei ist und ob dieser es für Sie 1 Tag „reservieren" kann, damit Sie die Anreise sichern können. Erst dann sollten Sie Flugtickets oder Bahnfahrtkarten buchen.

  • Bettwäsche und Handtücher
    Bei vielen Objekten muss der Mieter selbst Bettwäsche und Handtücher mitbringen. Bei längeren Aufenthalten sollten Sie darauf achten, dass z.B. eine Waschmaschine vor Ort vorhanden ist. Details hierzu sowie der Wäsche-Regelung finden Sie in der Objektbeschreibung auf www.ferienhaus.de

  • Buchung und Anzahlung
    Die verbindliche Buchung der Ferienwohnung / des Ferienhauses erfolgt in der Regel direkt durch an Abschluss eines Mietvertrags mit dem Vermieter oder der Agentur. Grundsätzlich kann jeder Vermieter seinen eigenen Vertrag verwenden.

    Der übliche Ablauf einer Ferienhausbuchung:
    1. Sie finden ein Ferienobjekt auf Ferienhaus.de und sehen im Verfügbarkeitskalender, dass es zum gewünschten Zeitpunkt frei ist (= mit „grün" markiert).
    2. Jetzt geben Sie Ihre Kontaktdaten in das Anfrageformular zu diesem Objekt ein und fragen beim Vermieter an, ob Sie das Objekt mieten können. Diese Anfrage wird von Ferienhaus.de umgehend per Mail an den Vermieter weitergeleitet.
    3. Der Vermieter setzt sich nun direkt mit Ihren per Mail oder Telefon in Verbindung, um alle Details zu klären. Eventuell wird er Ihnen auch gleich einen Mietvertrag zusenden. 
    4. Sie lesen den Vertrag sorgfältig durch, erklären sich damit einverstanden und teilen dies dem Vermieter mit. Falls eine Anzahlung (z.B. 30 % des Mietpreises) zu leisten ist, überweisen Sie diese per Banküberweisung oder PayPal. Einige seriöse Agenturen wie Interhome oder Novasol bieten auch Zahlung per Kreditkarte an.
      Eine Zahlung per Moneygramm / Western Union sollten Sie als Sicherheitsgründen ablehnen, da hier der Zahlungsempfänger nicht eindeutig identifiziert werden kann.
    5. Üblicherweise erhalten Sie nun vom Vermieter eine Zahlungsbestätigung. Fordern Sie diese ggf. an, falls sie nicht automatisch erstellt wurde.
    6. Je nach Regelung im Mietvertrag ist der restliche Mietpreis (z.B. 70 %) - anders als bei einem normalen Hotelaufenthalt - schon vor Reiseantritt (z.B. 14 Tage vorher) von Ihnen zu bezahlen.
    7. Entnehmen Sie dem Mietvertrag oder den Angaben des Vermieters, ob Sie vor Ort die Schlüssel zu Ihrem Traumobjekt erhalten.

    Einige Ferienhäuser und Ferienwohnungen können auch gleich online auf Ferienhaus.de verbindlich gebucht werden. In diesem Fall erhalten Sie alle weiteren Informationen direkt nach der Buchung von dem Vermieter oder der Ferienhaus-Agentur per Mail.

  • Haustiere
    Manche Vermieter erlauben Haustiere (Hund, Katze), manche auch nicht. Die Details entnehmen Sie der Objektbeschreibung auf Ferienhaus.de. In unsere Suche können Sie auch gezielt nach Fewos und Häusern filtern, wo Haustiere erlaubt ist!

  • Kontakt zum Vermieter
    Über Ferienhaus.de können Sie direkt Kontakt zum Vermieter aufnehmen. Nutzen Sie dazu das Kontaktformular bei der Objektbeschreibung. Manche Vermieter geben auch eine Telefon oder Telefaxnummer an.

  • Leistungen des Vermieters
    Üblicherweise wird nur das möblierte Ferienhaus bzw. die Ferienwohnung vermietet. Für die tägliche Reinigung (inkl. „Betten machen") sowie die gesamte Verpflegung ist allein der Mieter zuständig. Diese ist daher auch nicht im Mietpreis enthalten. Häufig wird vom Vermieter eine Gebühr für Endreinigung des Objekts am Abreisetag berechnet. Dafür haben Sie als Mieter aber auch keinen Zeitaufwand damit.
    Eine Reiserücktrittsversicherung ist meist nicht im Mietpreis enthalten. Falls gewünscht, sollten Sie diese das separat abschließen.

  • Mietvertrag
    Der Mietvertrag regelt die Rechte und Pflichten des Vermieters und des Mieters. Wichtiger Bestandteil sind das Datum und die Uhrzeit der Anreise sowie der Abreise. Weitere Themen sind:
    • Ausstattung des Objekts (z.B. Internet, SAT-TV etc.)
    • Bestandteile des Mietpreises (z.B. Strom, Heizung)
    • Maximale Zahl der Gäste
    • Mitbringen von Haustieren
    • Schlüsselübergabe
    • Stornogebühren bei Absage durch den Mieter
    • Zahlungsweise
    Lesen Sie den Mietvertrag gut durch und fragen Sie vor Unterzeichnung bei Unklarheiten beim Vermieter nach. Idealerweise sollte der Vertrag in Deutsch oder Englisch verfasst sein.

  • Parkplatz
    Bei der Beschreibung des Ferienobjekts finden Sie auch einen Hinweis, ob eine Parkmöglichkeit auf dem Grundstück oder in der Nähe besteht und ob hierfür Kosten anfallen.

  • Reinigung 
    Die tägliche Reinigung der Ferienwohnung liegt - anderes als bei einem Hotelurlaub - beim Mieter. Dies umfasst auch Aufgaben wie „Betten machen", Küche aufräumen und Wäsche wechseln. In der Regel wird die Endreinigung durch den Vermieter durchgeführt, dafür vom Mieter eine Gebühr verlangt.

  • Schlüsselübergabe
    Häufig wohnen die Vermieter einer Ferienwohnung nicht am gleichen Ort. Daher haben die entweder einen Dritten (z.B. Hausmeister) oder eine Agentur vor Ort mit der Schlüsselübergabe und -rücknahme beauftragt. Der Versand von Schlüssel an den Mieter per Post ist unüblich. Aus dem Mietervertrag sowie der Buchungsbestätigung des Vermieters geht hervor, wo und zu in welchem Zeitraum die Übergabe stattfindet

  • Verpflegung
    Anders als in einem Hotel, besteht bei einem Ferienhaus-Urlaub meist die Möglichkeit, selbst etwas zu Kochen und auch das Frühstück selbst zuzubereiten. Fragen Sie den Vermieter nach der Entfernung zu Einkaufsmöglichkeiten und ob man hierfür ein Auto benötigt. Die allermeisten Ferienhäuser und -wohnungen werden ohne Verpflegung vermietet.

  • Zahlungsweise
    Der Mietpreis einer Ferienwohnung muss normalerweise komplett vor Reiseantritt vom Mieter an den Vermieter bezahlt werden. In manchen Fällen ist es auch möglich, bei der Buchung nur eine Anzahlung zu leisten und dann den restlichen Mietpreis in bar vor Ort an den Vermieter oder die Agentur zu bezahlen.

    • Für die Anzahlung empfiehlt sich eine der folgenden Zahlungsmethoden:

      Banküberweisung

      Euro-Zahlungen in den 28 EU-Staaten, Island, Liechtenstein, Norwegen sowie Monaco und der Schweiz können Sie ohne zusätzliche Kosten per SEPA Überweisung bei Ihrer Hausbank leisten. Dies ist nach wie vor die sicherste Methode, da auch der Vermieter als Kontoinhaber bei seiner Bank identifiziert wurde.

      PayPal

      Einige Vermieter haben auch ein PayPal Konto. Sofern Sie als Mieter selbst ein PayPal Konto besitzen, können Sie diesen Weg nutzen. Vorteil ist, dass der Vermieter sofort nach dem Absenden Ihrer Zahlung über den Zahlungseingang informiert wird. Dies ist bei begehrten Objekten oder bei Last Minute Buchungen wichtig, damit der Vermieter weiß, dass Sie auch wirklich verbindlich buchen wollen.

      Kreditkarte

      Zahlungen per Kreditkarte werden häufig von großen, vertrauenswürdigen Ferienhaus-Agenturen wie Interhome oder Novasol entgegen genommen. Gerade bei Last Minute Buchungen kann eine Zahlung mit Kreditkarte sinnvoll sein, wenn PayPal nicht zum Einsatz kommen

      Vorsicht geboten ist bei Zahlungsarten, bei denen der Zahlungsempfänger nicht eindeutig von dem Zahlungssystem-Anbieter identifiziert wurde. Zu nennen ist hier vor allem Western Union / Moneygramm. Hier kann jeder die Zahlung in Empfang nehmen, der den Zahlungscode kennt.