Bonus bei jeder Buchung
Bestpreisgarantie
Persönliche Expertenberatung
TÜV Saarland
eKomi
1.677 Bewertungen 4,65 / 5 Sternen — Danke!

Dein ultimativer Urlaub Reiseführer für Polen

Wir lieben Ferienhäuser. Wir lieben Urlaub!

Dein ultimativer
Urlaub
Reiseführer für Polen
Alles, was Du zu Deinem
Polen Urlaub wissen musst

Polen im Portrait


Kompass auf Karte

Polen - Anreise

Diese Möglichkeiten gibt es

Nicht jeder mag umständliche Reisen, um ans persönliche Traumziel zu gelangen. Die Fahrt nach Polen ist deshalb umso angenehmer. Unser Nachbarland erreichst Du ohne Probleme per Auto, Bahn oder Flugzeug und brauchst Dir keine Gedanken um Zwischenstopps oder unübersichtliche Routen machen.

Mit dem Auto

Das Auto gehört zu den beliebtesten Reisearten, wenn es nach Polen geht. Du bleibst unabhängig, kannst schnell und einfach Tagesausflüge und Rundreisen machen und bist zusätzlich auch noch richtig bequem unterwegs. Im Zuge der Fußball-Europameisterschaft im Jahr 2012, welche Polen mit ausrichtete, wurden die Autobahnen und Schnellstraßen des Landes enorm verbessert. Bis heute wird das Straßennetz kontinuierlich ausgebaut. Zwar sind die meisten Autobahnen mautpflichtig, dafür sind praktisch alle Großstädte und zahlreiche kleinere Orte richtig gut zu erreichen.

Von Hamburg aus nutzt Du die A24 und A2 über Berlin nach Polen. Die Fahrt nach Posen dauert nur fünfeinhalb Stunden, in Warschau bist Du innerhalb von acht Stunden. Mit Start in Köln fährst Du über die A2 Richtung Osten und kommst nach knapp zehn Stunden in Warschau an. Die Autoreise von München nach Warschau führt über die A9 und A4 und dauert ebenfalls weniger als zehn Stunden. Ostdeutsche Städte – wie Leipzig oder Dresden – liegen natürlich näher an der polnischen Grenze. Von dort aus brauchst Du nur zwischen fünf- und sechseinhalb Stunden bis zur Hauptstadt Polens.


Mit dem Flugzeug

Ohne Zweifel ist das Flugzeug die rasanteste Art, um in den Urlaub in Polen zu starten. Von deutschen Flughäfen starten jeden Tag Flüge nach Polen. Welchen Airport in Polen Du ansteuern möchtest, bleibt natürlich Dir überlassen. Die größten und wichtigsten Flughäfen Polens befinden sich in Warschau, Danzig, Krakau, Kattowitz und Breslau. Von dort aus suchst Du Dir aus, wie es weitergeht. Bleibst Du in der Stadt oder fährst Du mit Zug, Bus oder Mietwagen weiter, um das Land zu erkunden? Du hast die freie Auswahl. Die Direktflüge von deutschen Städten nach Warschau dauern kaum länger als anderthalb Stunden, die anderen Zielflughäfen des Landes sind ähnlich schnell erreichbar.


Mit dem Zug

Auch mithilfe des Schienenverkehrs kommst Du schnell und sicher nach Polen. Packe Deinen Koffer und springe in einen der vielen Züge, die jeden Tag von fast allen großen Bahnhöfen in Deutschland in Richtung des osteuropäischen Urlaubsparadieses starten. Von Hamburg aus dauert die Zugfahrt nach Warschau etwa acht Stunden, von Köln und München zirka zwölf und von Berlin fünfeinhalb Stunden. Die Fahrt mit der Bahn lohnt sich also auch, da die Reisezeiten sich nicht groß von den Autofahrten unterscheiden und Du Dich einfach in Deinem Sitz zurücklehnen und die Reise genießen kannst.


Praktische Urlaubstipps
für Polen

Einreise

Menschen mit deutscher Staatsbürgerschaft benötigen Personalausweis oder Reisepass

Mit Haustieren nach Polen

EU-Heimtierausweis notwendig

Ja, ein EU-Heimtierausweis ist notwendig.

Ausweise und Kennzeichnungen

Bei der Einreise nach Polen braucht Dein vierbeiniger Begleitung eine mindestens drei Wochen alte Tollwutimpfung, einen Mikrochip und einen EU-Heimtierausweis.

Strom

Die Netzspannung beträgt 230 Volt.

Für polnische Steckdosen benötigst Du keinen Adapter, da fast überall dieselben Typen wie in Deutschland verwendet werden.

Währung

Złoty

Tauschrate: 1 PLN = 0.22 €

Trinkgeld

Üblicherweise werden 5 bis 10 % gezahlt.

Gesundheit

Auslandskrankenversicherung

Im europäischen Ausland hast Du im Rahmen der gesetzlichen Krankenversicherung Anspruch auf medizinische Leistungen. In einer polnischen Praxis oder Klinik brauchst Du dafür lediglich die Rückseite Deiner Krankenkassenkarte vorlegen, auf der sich die Europäische Versicherungskarte (European Health Insurance Card – EHIC) befindet. Da die medizinische Grundversorgung in Polen jedoch relativ wenige Leistungen umfasst, musst Du in der Regel einen Teil der Behandlungs- und Medikamentenkosten selbst tragen. In privaten Gesundheitseinrichtungen ist dies für die vollständigen Kosten der Fall, doch auch in staatlichen Betrieben werden meist Zuzahlungen fällig.

Um diese Kosten im Ernstfall zu vermeiden, ist der Abschluss einer Reisekrankenversicherung sinnvoll. Gegen Vorlage der Zahlungsbelege und Rechnungen bekommst Du im Nachgang die tariflich vereinbarten medizinischen Ausgaben während Deines Urlaubs erstattet. Somit brauchst Du Dir vor Ort keine Gedanken zu machen, ob Du eine staatliche oder eine private Einrichtung aufsuchst. Auch im Falle eines medizinisch notwendigen Krankenrücktransports greift die zusätzliche Auslandskrankenversicherung tarifabhängig, was bei der gesetzlichen Krankenkasse nicht üblich ist.

Notsituation

Im Notfall wähle immer zuerst die Notrufnummer 112. Diese ist europaweit gültig.

Reiseapotheke

Falls Du oder ein:e Mitreisende:r regelmäßig Medikamente einnehmen, so dürfen diese natürlich auch während des Urlaubs in Polen nicht fehlen. Um außerdem für kleinere Notfälle gewappnet zu sein, ist es ratsam, eine eigene Reiseapotheke im Gepäck zu haben:

  • Pflaster- und Verbandsmaterial,
  • Desinfektionsmittel,
  • Pinzette,
  • Wund- und Heilsalbe,
  • Kühlkompresse,
  • Fieberthermometer,
  • Tabletten gegen Schmerzen und Fieber,
  • Medikamente gegen Durchfall und Magenprobleme,
  • Sonnenschutzmittel,
  • Insektenschutzmittel.

Impfung

Bei der Einreise nach Polen gibt es keine verpflichtend vorgeschriebenen Impfungen zu beachten. Empfohlene Reiseimpfungen sind bei längeren Aufenthalten und je nach Region die Impfung gegen Hepatitis A, Hepatitis B, FSME und Tollwut.

Medizinische Versorgung

Das Gesundheitssystem in Polen ist insgesamt gut ausgebaut und eine flächendeckende medizinische Versorgung ist gewährleistet. Allerdings kann es vor allem in ländlichen Regionen und im Osten des Landes vorkommen, dass die nächste Praxis oder Klinik nicht staatlich, sondern privat betrieben wird und Du die Behandlungskosten selbst tragen musst. In städtischen Gebieten sind hingegen auch staatliche Einrichtungen in ausreichender Anzahl vorhanden. Bis zur nächsten Apotheke hast Du es in der Regel nicht weit, ganz unabhängig davon, ob Du Dich in der Stadt oder auf dem Land befindest. Die polnische Notfallambulanz in den Städten gilt zudem in ganz Europa als vorbildlich, sodass Du im Ernstfall gewiss gut aufgehoben bist.

Möchtest Du eine ärztliche Konsultation in Anspruch nehmen, so ist es üblich, zunächst eine:n Allgemeinmediziner:in aufzusuchen. Diese:r kann, falls erforderlich, eine Überweisung zu einer entsprechenden Facharztpraxis ausstellen. Für Besuche bei Zahn-, Haut- und Augenärzt:innen oder Gynäkolog:innen, Onkolog:innen und Psychiater:innen ist keine Überweisung notwendig.

Notruf

  • Polizei: 997
  • Feuerwehr: 998
  • Notarzt: 999

Zollbestimmungen

Einreise

Volljährige Reisende dürfen Genussmittel bis zu der nachfolgenden Maximalmenge zollfrei nach Polen einführen:

  • Zigaretten: 800 Stück,
  • Zigarillos: 400 Stück,
  • Zigarren: 200 Stück,
  • Tabak: 1 Kilogramm,
  • Wein: 90 Liter (Schaumwein: 60 Liter),
  • Bier: 110 Liter,
  • Spirituosen mit weniger als 22 %: 20 Liter,
  • Spirituosen mit mehr als 22 %: 10 Liter,

Bei der Einfuhr von größeren Mengen muss glaubwürdig nachgewiesen werden, dass alle Waren zur persönlichen Verwendung gedacht sind.

Ausreise

Als EU-Mitglieder haben Tschechien und Deutschland dieselben Zollregelungen, daher gelten oben genannte Obergrenzen auch für Deine Rückreise. Zusätzlich wird die Einfuhr von Kaffee auf maximal zehn Kilogramm beschränkt.


Was kostet wie viel in Polen?

Was? Wie viel? Konkretes Beispiel
Getränk 0,40 bis 1,30 € (0,33 l Wasser)
Imbiss 1,20 bis 1,60 € (Cheesburger)
Im Café 1,10 bis 3,20 € (Capuccino)

Währungsrechner

PLN
1 4,55
2 9,09
5 22,73
8 36,36
10 45,45
15 68,18
40 181,82
70 318,18
150 681,82
PLN
1 0,22
5 1,10
20 4,40
60 13,20
100 22,00
300 66,00
700 154,00
900 198,00

Sprachführer

Auf einen Blick

  • Hallo = Cześć
  • Tschüss = Pa
  • Ja = Tak
  • Nein = Nie
  • Entschuldigung = Przepraszam
  • Danke = dzięki
  • Bitte = Nie ma za co

Begrüßung und Abschied

  • Guten Tag = Dzień dobry
  • Auf Wiedersehen = Do widzenia

Essen und Trinken

  • Kaffee = Kawa
  • Bier = Piwo
  • Wasser = Woda
  • Sandwich = Kanapka
  • Kaffee trinken = Pić kawę
  • Frühstück = Śniadanie
  • Mittagessen = Obiad
  • Abendbrot = Kolacja
  • Die Rechnung, bitte! = Rachunek proszę.

Unterwegs

  • Eingang = Wejście
  • Ausgang = Wyjście
  • Toilette = Toaleta
  • Ich suche... = Szukam...
  • Was kostet das? = Ile to kosztuje?

Datums- und Zeitangaben

  • Heute = Dzisiaj
  • Morgen = Jutro
  • Gestern = Wczoraj
  • Jetzt = Teraz
  • Morgens = Rano
  • Abends = Wieczorem

Einkaufen

  • Supermarkt = Supermarket
  • einkaufen = zakupy
  • bezahlen = zapłacić

Übernachten

  • Ferienhaus = dom wczasowy
  • Campingplatz = Obozowisko
  • Hotel = Hotel
  • Zelt = Namiot
  • Wohnwagen = Przyczepa kempingowa

Banken und Geld

  • Bargeld = Gotówka
  • Kreditkarte = Karta kredytowa

Gesundheit

  • Krankenhaus = Szpital
  • Arzt = Lekarz

Telekommunikation und Medien

  • Telefon = Telefon
  • Handy = Komórka

Zahlen

  • 1 = jeden
  • 2 = dwa
  • 3 = trzy
  • 4 = cztery
  • 5 = pięć
  • 6 = sześć
  • 7 = siedem
  • 8 = osiem
  • 9 = dziewięć
  • 10 = dziesięć

Häufige Fragen rund um Deinen Urlaub in Polen