Bonus bei jeder Buchung
Bestpreisgarantie
Persönliche Expertenberatung
TÜV Saarland
eKomi
1.484 Bewertungen 4,63 / 5 Sternen — Danke!

Wir lieben Ferienhäuser. Wir lieben Urlaub!

Dein ultimativer England-Reiseführer

Alles, was Du zu Deinem England-Urlaub wissen musst

England im Portrait

England Britische rote Doppeldecker

Willkommen in England

Subheadline: Dein Urlaub wird very British

Welcome to England! Die Queen, William Shakespeare, Earl Grey Tee, die Beatles und Baked Beans – kaum eine Kultur hat die Welt über Jahrhunderte so stark geprägt und beeinflusst wie die englische. Allein das wäre schon Grund genug, im Mutterland des Fußballs und der wahrscheinlich bekanntesten königlichen Familie einen Urlaub in einem Ferienhaus oder einer Ferienwohnung zu verbringen. England ist darüber hinaus jedoch so vielseitig und facettenreich, dass eine Reise dorthin unzählige weitere Überraschungen und Sehenswürdigkeiten verheißt. Die Weltstadt London, die malerischen Küsten und Strände und die grüne, weite Natur im Landesinneren bieten für jeden Geschmack das passende Reiseziel

Als größter Landesteil der Britischen Inseln grenzt England im Westen an Wales und im Norden an Schottland. Die Meere, die England umgeben, sind die Irische See im Westen, die Nordsee im Osten, der Ärmelkanal im Süden und der Atlantik im Südwesten. England versprüht ein Flair, wie Du es in keinem anderen Land erlebst. Die Mischung aus Ruhe und Beschaulichkeit in den ländlichen Regionen und der kulturellen Fülle von Städten wie London oder Liverpool ist einfach einzigartig. Bis heute bringt das Land zurecht berühmte Dichter:innen, Musiker:innen und Künstler:innen hervor. Die Landessprache, vielseitige Sportarten und die ganz spezielle Kultur sind auf der ganzen Welt bekannt. Erkunde das Land, indem Du Dir dort ein Ferienhaus oder eine Ferienwohnung buchst. England wird Dich bestimmt sofort in den Bann ziehen!


England Landschaft mit Schloss

Englands bezaubernde Landschaften

Diese Insel ist richtig grün

Vielen Menschen fällt beim Gedanken an einen Urlaub in einem Ferienhaus oder einer Ferienwohnung in England oftmals direkt London als Reiseziel ein. Und diese spontane Verknüpfung hat ohne Frage ihre Berechtigung. London ist schließlich eine der aufregendsten Städte der Welt. Zudem gelten eher Länder wie Irland oder Schottland als die grünen Lungen der Britischen Inseln. Doch England entfaltet die eigene Schönheit auch außerhalb der Metropolen. Dort, wo weniger Menschen leben, wo der Alltag viel langsamer und bedächtiger abläuft, lernst Du das ursprüngliche, wilde England kennen.

Die Natur des Landes ist ein echtes Phänomen. Jeder Besucher nimmt sich zwischendurch am besten gleich mal ein paar Tage Zeit, um die grünen Hügel, Wälder und Küsten zu erforschen und England von der ganz natürlichen Seite zu sehen. Die Küsten des Landes warten mit kilometerlangen, atemberaubenden Stränden und steile Felsen und Kliffs auf.

Für Spaziergänger:innen und Badefans hat jede Küstenregion – egal, ob im Süden, Osten oder Westen – bildschöne Gebiete im Angebot. Cornwall, Devon oder Kent im Süden, Norfolk, Suffolk oder Essex im Osten oder Blackpool im Nordwesten sind begehrte Ausflugsorte für alle, die die frische Meeresluft und den Blick auf die weite See lieben. Im Landesinneren ist England von einer grünen Wiesen- und Hügellandschaft geprägt, die immer wieder von dichten Mischwäldern unterbrochen wird. Es gibt zehn offizielle Nationalparks, die sich über das ganze Land verteilen. Von Moorlandschaften im Dartmoor Park, bis hin zu großen Seen, Flüssen und Wasserfällen im Lake District Park zeigt Englands Natur eine Bandbreite, die ihresgleichen sucht. Es lohnt sich in England auf alle Fälle, ein Cottage auf dem Land zu buchen. Denn die Natur des Landes ist ein echter Höhepunkt jeder Englandreise.


England British women eat breakfast
England Bier im Pub

Erlebe Englands Kultur

Tauche ein in die britische Lebensart

Während Deines Urlaub in einem Ferienhaus oder einer Ferienwohnung kommst Du bestimmt auch mit den Einheimischen selber ins Gespräch. Sie sind entgegen der Klischees gar nicht so kühl, sondern ausgesprochen herzlich. Auf dem Land begrüßen einander oft auch Fremde und in öffentlichen Verkehrsmitteln oder in Geschäften haben die Briten gerne ein freundliches Wort für Fremde übrig.

England British Pub

Auch in den Pubs kommst Du, wenn Du es wünschst, bestimmt mit anderen Gästen ins Gespräch. Genieß an den hundefreundlichen Orten mit urigen Tresen und oft auch einem Kamin die Atmosphäre bei einem frisch gezapften Bier oder einem Tee: Tee gehört zu den beliebtesten Getränken in England, es gibt ihn in unendlich vielen Sorten, er ist sehr gesund und eine gute Alternative zum Kaffee. Tee wird in allen Lebenslagen genossen und hilft immer dabei, die Stimung zu heben.

Der bisweilen schwarze Humor der Engländer:innen ist über die Landesgrenzen hinaus bekannt. Dafür haben großartige Komödiant:innen wie Monty Python, Victoria Wood, Peter Sellers, Sarah Millican oder Sacha Baron Cohen gesorgt. Der britische Humor ist meistens sehr subtil und erschließt sich einem nicht immer sofort. Im Miteinander wird deutlich, dass Humor dabei stets mit Respekt eingesetzt wird und bestimmt auch Dich zum Kichern bringen wird.

England Beatles Statue Liverpool

Künstler:innen aus allen kulturellen Bereichen haben das Bild Englands in der ganzen Welt geprägt und präsentiert und tun dies noch heute. Dichter:innen und Autor:innen wie William Shakespeare, Jane Austen, Virginia Woolf oder George Orwell haben unsere literarische Welt nicht nur bereichert, sondern nachhaltig verändert. Musiker:innen wie die Beatles, die Rolling Stones, Adele oder Amy Winehouse haben Rekorde gebrochen und sind bis heute Vorbilder ganzer Generationen. Auch bildende Künstler:innen wie William Blake, Damien Hirst, Sarah Lucas oder Vanessa Bell schufen und schaffen inspirierende Werke. Ganz zu schweigen von den unzähligen Schauspieler:innen, die England hervorgebracht hat. Wir könnten diese Liste ewig fortsetzen. Ohne diese großen Persönlichkeiten wüssten wir um einiges weniger über die englische Kultur, die dann ohnehin um einiges ärmer wäre. Ein Urlaub in einem Ferienhaus oder einer Ferienwohnung in England gewährt Dir einen tiefen Einblick in eine Kultur, die uns aufgrund ihrer Reichweite sehr vertraut erscheint, aber gleichzeitig doch ganz eigen ist.


England British Footballfans
England Sport Bike Tour

Sport in England

Zum Zuschauen oder Mitmachen

England ist das Mutterland des Fußballs. Die Sportart, die heute die populärste der ganzen Welt ist, wurde dort im 19. Jahrhundert erfunden und breitete sich schnell auf andere Länder aus. Heute gibt es überall riesige Stadien mit tausenden von Fans, die ihre Teams frenetisch feiern. Englische Fußballclubs wie Manchester United, der FC Liverpool oder Arsenal London sind zu großen Unternehmen geworden.

Doch in England genießt nicht nur der Fußball so ein großes Ansehen. Sport ist allgemein eine äußerst beliebte Freizeitbeschäftigung. Tennis, Rugby, Golf und Cricket werden auf der Insel unheimlich gerne gespielt und es gibt dementsprechend viele Plätze. Auch Schwimmen, Segeln und Surfen sind aufgrund der vielen Küstengebiete seit jeher angesagt. Im Landesinneren lässt es sich sehr gut joggen, reiten, wandern und mit dem Rad fahren. England ist ein Land der Bewegung und die Einwohner:innen lieben ihren Sport fast genauso sehr wie den nachmittäglichen Tee oder das abendliche Bier. Sobald Du also Lust verspürst, bei einem Ausflug von Deinem Ferienhaus oder Deiner Ferienwohnung ein bisschen Sport zu treiben, wirst Du eine Unmenge an Angeboten finden und kannst Dich jederzeit richtig verausgaben.


England Last Minute

Englands Regionen

Fantastische Orte und wo sie zu finden sind

Wo soll es denn in Deinem Urlaub in einem Ferienhaus oder einer Ferienwohnung in England genau hingehen? Die Wahl des besten Urlaubsortes ist bei einem derart großen Angebot an attraktiven Regionen, spannenden Städten und exzellenten Unterkünften gar nicht so leicht. Wir stellen Dir hier deswegen einige schöne und interessante Orte vor.

London

England London Tower Bridge

Auch wenn die Hauptstadt des Landes und des gesamten Britischen Königreichs im Südosten von England liegt, führt praktisch kein Weg an ihr vorbei. Die Weltstadt an der Themse ist einer der spektakulärsten Orte überhaupt. Mehr als neun Millionen Einwohner:innen machen diese Stadt nicht nur lebendig, sie machen aus ihr einen der wichtigsten kulturellen, politischen und wirtschaftlichen Knotenpunkte der Erde.

Die Königsfamilie wohnt in London im Buckingham Palace, der Premierminister in der 10 Downing Street und das Parlament des Königreichs hat dort ebenfalls seinen Sitz. Doch London ist nicht nur das politische Schwergewicht des Landes. Die englische Geschichte und die Kultur der Gegenwart vermischen sich in dieser Stadt auf derart unnachahmliche Weise, dass seinen Besucher:innen beinahe eine Reizüberflutung droht. Museen – wie das Natural History Museum, das British Museum oder die Tate Gallery of Modern Art – versorgen Dich mit historischer und moderner Kunst. Opernhäuser, Theater und Konzerthallen – wie das Royal Opera House, das London Theatre oder die Royal Albert Hall – lassen Dich englische und internationale Kultur live erleben.

Auch außerhalb der weltberühmten Gebäude ist London eine einzige Augenweide: Vom Piccadilly Circus, an dem Dir die großen Werbebanden entgegen leuchten, bis hin zum Trafalgar Square, auf dem die Statue von Admiral Nelson über Besucher:innen wacht – London ist eine pulsierende Stadt.

England Lodon Big Ben

Gefühlt beherbergt jede zweite Straßenecke ein monumentales Wahrzeichen, so beeindruckend sind die Gebäude Londons. Die riesige Turmuhr Big Ben thront über dem Palace of Westminster. Der früher als Gefängnis fungierende Tower of London ist noch heute ein einschüchternder Bau. Die Tower Bridge erhebt sich über der Themse und verbindet Norden und Süden der Stadt, während sie täglich ihre riesigen Klappen erhebt, um Schiffe hindurch zu lassen. Im Jahr 2000 ist noch ein weiteres Wahrzeichen hinzugekommen: das London Eye, das größte Riesenrad Europas. 135 Meter ragt es in die Höhe und lässt Dich weit über die Dächer der Stadt blicken. Noch höher hinaus geht es, wenn Du dich zur Aussichtsplattform auf The Shard begibst. Der moderne Wolkenkratzer wurde im Jahr 2012 erbaut und ist mit fast 310 Metern das höchste Gebäude von England. Nirgendwo sonst hast Du so einen fantastischen Panoramablick wie dort.

So wichtig und schön die Gebäude von London sind, so wichtig ist es auch, was in ihnen passiert. Denn auch eher unscheinbare Bauwerke beherbergen reichlich Unterhaltung. In London erwarten Dich eine schier unendliche Menge an Geschäften, Restaurants, Bars und Pubs, in denen Du die gegenwärtige Kultur der Stadt bestens kennenlernst. Und wenn Dir der Weg einmal zu weit ist, springst Du einfach in eines der schwarzen Londoner Taxis, in einen roten Doppeldeckerbus oder in die Tube, die Londoner U-Bahn.

In einem Ferienhaus oder einer Ferienwohnung in London zu wohnen, bedeutet jedoch nicht, dass Du automatisch von permanenter Action umgeben bist. Auch die Bürger:innen der Stadt lieben es, einfach mal durchzuatmen und im Grünen spazieren zu gehen. Für den nötigen Ausgleich in der Natur sorgen in London die zahlreichen Stadtparks wie der Hyde Park, der Saint James Park oder die Kensington Gardens. Jeder Park in London ist erstklassig gepflegt. Die beruhigende Wirkung der grünen Oasen zeigt sich unter anderem daran, dass sich dort Schwäne und andere Wildtiere pudelwohl fühlen.

Bei einem derartigen Freizeitangebot und so vielen Attraktionen verwundert es kaum, dass London jedes Jahr zirka 19 Millionen Gäste aus der ganzen Welt willkommen heißen darf. Ein Ferienhaus oder eine Ferienwohnung in London macht Deinen Urlaub in England zu einem urbanen Traum der Superlative, bei dem Du englische Kultur und internationales Flair gleichermaßen erlebst.

Die Südküste Englands

England Südküste

Die südlichen Küstengebiete von England gelten als besonders attraktive Reiseziele. In Grafschaften wie Cornwall, Devon oder auch Kent schaffen das Meer, die Strände und die felsigen Küsten ein natürliches Zusammenspiel wie aus dem Bilderbuch. Nicht ohne Grund gibt es in diesen Regionen viele idyllische Ferienhäuser und Cottages, die ganz nah am Meer liegen. Cornwall liegt an der südwestlichen Spitze von England; entlang der Südküste in Richtung Osten folgen Devon, Dorset, Hampshire, Sussex und Kent.

Malerische Küstenstädte wie Falmouth, Plymouth, Bournemouth, Brighton oder Dover sind insbesondere in den Sommermonaten für einen Badeurlaub hervorragend geeignet. Während das Hinterland in den Grafschaften von Cornwall und Devon eher flach ist, triffst Du in der Mitte von Südengland schnell auf Wälder mit Hügeln und verwinkelten Wanderwegen. In Kent, genauer gesagt in Dover, sind die White Cliffs – die großen, weißen Kreidefelsen – sehr präsent. Ihr mächtiges und leuchtendes Erscheinungsbild diente unzähligen Künstler:innen als Inspiration und ist bis heute ein bekanntes Ausflugsziel.

Liverpool

England Liverpool Skyline Hafen

Liverpool liegt im Nordwesten von England und ist eine Hafenstadt, wie sie im Buche steht. Der Fluss Mersey fließt dort in die Irische See. Mit zirka einer halben Million Einwohner:innen ist sie die viertgrößte Stadt Englands. Der Hafen von Liverpool gehört seit 2004 zum UNESCO-Weltkulturerbe und ist immer ein spannendes Ausflugsziel. Ein besonderer Abschnitt des Hafens – das Albert Dock – ist heute ein Zentrum für Geschäfte, Musik und Kultur. Dort befindet sich auch das Museum, welches sich mit den vier wahrscheinlich bekanntesten Söhnen der Stadt beschäftigt – den Beatles. Die Fab Four kamen aus und gründeten sich in Liverpool und machten dort ihre ersten Gehversuche als Musiker. Weiter auf den Spuren der Beatles wanderst Du, wenn Du durch die Straße Penny Lane wanderst. Dieser widmeten Paul McCartney und John Lennon einen eigenen Song. Den Cavern Club, in dem die Beatles damals regelmäßig auftraten, gibt es in seiner alten Form nicht mehr, da das Gebäude 1973 abgerissen wurde. Der neue Cavern Club, der an anderer Stelle in der Stadt im Jahr 1984 wieder eröffnete, gleicht dem Original aber sehr und unterhält die Menschen bis heute mit Livemusik.

England Liverpool Fußball Stadion

Liverpool ohne die Beatles ist genauso schwer vorstellbar wie Liverpool ohne Fußball. Die Vereine FC Liverpool und der FC Everton sind dort Stadtrivalen und die großen Stadien Anfield Road und der Goodison Park auch außerhalb der Fußballsaison immer einen Besuch wert. Beide Vereine bieten geführte Touren durch die Stadien an, während derer Du viel Wissenswertes über die Clubs, ihre Geschichte und die Erfolge erfährst. Neben den Stadien und dem Hafen prägen imposante Kirchen und historische Gebäude das Bild der Innenstadt. Pubs und Restaurants lassen Liverpool insbesondere abends aufleben und machen die Stadt zu einem sehr sehens- und erlebenswerten Urlaubsort.

Die Cotswolds

England Schafe in den Cotswolds

Eine ganz eigene Faszination bringen die Cotswolds mit sich. Diese Region beherbergt eine grüne, weitläufige Hügellandschaft, die sich zwischen Bristol, Oxford und Birmingham vom Südwesten in den Nordosten erstreckt. Ein Ferienhaus oder eine Ferienwohnung in den Cotswolds beschert Dir einen Urlaub in einer Umgebung, die so atemberaubend und hinreißend ist, dass Du Dein Cottage am liebsten gleich kaufen würdest. Es gibt Gründe, warum viele wohlhabende Engländer:innen in den Cotswolds eigene Ferienhäuser besitzen und jedes Jahr ihren Urlaub dort verbringen. Oder gleich direkt dorthin ziehen.

England Cotswolds Häuser

Die grünen Hügel mit den dichten Wäldern und den Wiesen mit grasenden Schafen vermittelt ein ursprüngliches Bild von einem England, das vielen Menschen in der heutigen Zeit fehlt. Die Region strahlt eine ruhige und wohlige, naturnahe Atmosphäre aus. Bei vielen Engländer:innen sind die Cotswolds deshalb auch als Herz von England bekannt. Und das trifft es ganz gut. Wenn London das städtische, moderne Herz des Landes ist, dann sind die Cotswolds das grüne, naturverbundene Herz.


England Baked Beans Breakfas

Essen in England

Gönne Dir ein paar englische Leckerbissen

Die englische Küche steckt voller Köstlichkeiten. Mach Dich also von Deinem Ferienhaus oder Deiner Ferienwohnung auf den Weg zu einem Restaurant, um die Spezialitäten des Landes zu probieren. Du wirst es ganz bestimmt nicht bereuen.

Das Frühstück wird in England gerne herzhaft und vielseitig gestaltet. Das typische English Breakfast mit Spiegelei, Tomaten, Würstchen, Speck, Champignons, gebackenen Bohnen und Toastbrot ist ein Klassiker. Das ist allerdings ein sehr deftiges Frühstück, weshalb auch einige der Zutaten gerne mal weggelassen oder mit einem Salat ergänzt werden. Gerne werden auch Sandwiches zum Frühstück gegessen. Benannt wurden die belegten Brotscheiben nach John Montagu, dem vierten Earl von Sandwich, der im 18. Jahrhundert lebte. Er war sehr intensiv mit seiner Arbeit und der Freizeitgestaltung beschäftigt, sodass er nur wenig Zeit aufs Essen verwenden wollte. Deshalb ließ er sich belegte Brote zubereiten und aß oftmals den ganzen Tag nichts anderes. Schnell verbreitete sich diese Zwischenmahlzeit und wird in England heutzutage überall regelmäßig als Zwischen- und Hauptmahlzeit gegessen.

England British Porridge

Für den kleineren Hunger am Morgen gönnen sich die Engländer:innen eine Schüssel Müsli oder Porridge – Haferflocken, die mit Milch oder Wasser erwärmt werden. Der Brei wird mit Sirup oder anderen süßen Zutaten verfeinert oder pur und ungesüßt gegessen.

Englische Hauptspeisen sind so vielseitig wie lecker. Ohne Frage gibt es in England viele traditionelle Gerichte, die hervorragend schmecken und Dir das Land kulinarisch näher bringen. Der englische Sonntagsbraten – Sunday Roast genannt – wird in vielen Variationen serviert und das nicht nur sonntags. Ursprünglich war dieser ein besonderes und gehaltvolles Essen, für das am Sonntag die ganze Familie zusammenkam. Das passiert zwar immer noch, doch der Begriff Sunday Roast ist mittlerweile zum Oberbegriff für ein Menü mit gebratenem Fleisch mit Bratkartoffeln, Gemüse und einer Bratensoße geworden. Das Fleisch stammt dabei meist vom Rind, Huhn oder Lamm. Als Beilage werden wahlweise Kartoffelbrei oder Yorkshire Pudding gereicht. Dieser ist allerdings kein Pudding im eigentlichen Sinne. Vielmehr ist es ein Gebäck aus Eiern, Milch und Gebäck, das im Ofen gebacken wird und sehr herzhaft schmeckt. Die Soße ist zumeist die englische Bratensoße – Gravy genannt – oder eine Minzsoße. Sunday Roast gibt es inzwischen in vielen Pubs in veganen oder vegetarischen Varianten, verarbeitet werden dann verschiedenartige Gemüsesorten und Nüsse.

England Sunday Roast

Die Dekolonisierung nach dem Zweiten Weltkrieg führte dazu, dass viele Menschen vom indischen Subkontinent nach Großbritannien, beziehungsweise England auswanderten. Dadurch entstand unter anderem das Gericht Chicken Tikka Masala. Die Speise mit Currysoße, Hähnchenfleisch und Reis wurde in dieser Form nämlich erst in England erfunden. Das bekannteste Fast Food in England sind Fish and Chips. Panierter und frittierter Fisch wird mit einer großzügigen Portion Pommes serviert. Fish and Chips werden sowohl an der Imbissbude, als auch im Restaurant – dann meist mit zusätzlichen Beilagen – angeboten.

England Chicken Tikka Masala

Zum Nachtisch genehmigst Du Dir die köstlichen englische Scones. Das süße Teiggebäck wird mit Marmelade oder Butter bestrichen und auch gerne zum Tee am Nachmittag gereicht. Noch süßer wird es, wenn Du Dir einen Sticky Toffee Pudding bestellst. Dieser Biskuitteig kommt meistens noch warm oder heiß auf den Tisch und bekommt noch eine Kugel Vanilleeis oben drauf. Das darf man ruhig als krönenden Abschluss eines englischen Essens bezeichnen! Als Getränke zum Essen empfehlen sich übrigens ein kühles Bier oder ein Cider. Beide haben in England eine lange Tradition und es gibt sie in vielen verschiedenen Sorten.

England British Scones

Die englische Küche ist aber auch für Veganer:innen und Vegetarier:innen interessant. Durch die internationalen Einflüsse ist England sehr empfänglich für neue Gerichte und Ernährungsarten. Tatsächlich sind manche Speisen ohnehin bereits vegan – wie zum Beispiel Baked Beans oder Porridge. Außerdem werden zunehmend klassische englische Menüs in veganer Form angeboten, dazu gehören Fish and Chips und der Yorkshire Pudding. Wenn Du Dich vegan oder vegetarisch ernährst, wirst Du in den Restaurants und auf den Märkten von England also ebenfalls schnell fündig.


England British Town
England Britische Küste

Ein Land für alle Geschmäcker

Wird es Deine zweite Heimat?

England ist ein kulturelles Highlight der Extraklasse. Das Land hat so viel Unterhaltung, pittoreske Städte und idyllische Landschaften zu bieten, dass Du aus dem Staunen nicht mehr herauskommen wirst. Egal, ob Du Dich in London von der Faszination einer Weltstadt vereinnahmen, oder an der Küste von Cornwall die unbändige Kraft der Natur auf Dich wirken lässt – England hat für jeden Geschmack die passenden Ferienhäuser und Ferienwohnungen. Gleichzeitig wird Dich der Charme und die Gastfreundschaft der Engländer nachhaltig beeindrucken.

Es hat seine Gründe, warum England ein derart bekanntes und beliebtes Reiseland ist. Du erlebst ein spannendes und vielseitiges Land, in dem Du Dich sofort zuhause fühlst. England schafft es, auf ausländische Besucher:innen angenehm eigen und vertraut zugleich zu wirken. Wenn Du Dich jemals gefragt hast, weshalb England einen derart hohen kulturellen und geschichtlichen Stellenwert in der Welt genießt, liefert ein Urlaub auf der Insel eine hinreißende Antwort.


FAQ

Häufige Fragen zu England


Kompass auf Karte

England - Anreise

Diese Möglichkeiten gibt es

England ist trotz der Lage auf einer Insel sehr gut vom Festland aus zu erreichen. Mit allen gängigen Verkehrsmitteln kommst Du einfach und ohne große Umwege zu Deinem Ferienhaus oder Deiner Ferienwohnung. Auch innerhalb Englands ist das Reisen dank der guten Infrastruktur angenehm und entspannt. Wie Du nach und in England reisen möchtest, bleibt deshalb ganz Dir überlassen. Fahre mit dem eigenen Auto, nimm den Zug oder fliege mit dem Flugzeug zu den Nachbarn in Großbritannien – Du wirst schnell und zügig bei Deiner Unterkunft ankommen.

Mit dem Auto

Mit dem Auto stehen Dir zwei Varianten zur Verfügung, um zu Deinem Ferienhaus oder Deiner Ferienwohnung in England zu kommen. Entweder fährst Du bis zur Westküste des europäischen Festlandes und von einem der zuständigen Häfen mit der Fähre weiter. Oder Du nimmst den Autozug des Eurotunnels, der in Calais in Frankreich beginnt und unter dem Ärmelkanal hindurch bis nach Folkestone an der englischen Südostküste führt.

Fährhäfen, von denen aus Du nach England kommst, gibt es in den Niederlanden, Belgien und Frankreich. In den Niederlanden stehen Dir die Routen von Amsterdam nach Newcastle, Rotterdam nach Hull und Rotterdam – beziehungsweise Hoek van Holland – nach Harwich zur Verfügung. In Belgien fährt eine Fähre von Zeebrügge nach Hull. Von Frankreich aus gibt es die meisten Fährverbindungen nach England. Es geht unter anderem von Calais nach Dover, von Caen nach Portsmouth, von Dunkerque von Cherbourg nach Portsmouth oder Poole, von Roscoff nach Plymouth und von Saint-Malo nach Portsmouth.

Am besten wählst Du den entsprechenden Fährhafen danach aus, von wo in Deutschland Du Deine Reise beginnst. Zu erreichen sind aber alle Häfen sehr gut und zeitlich bestehen meist gar nicht so große Unterschiede. Die beiden beliebtesten Routen führen von Calais oder Dunkerque nach Dover. Wenn Du beispielsweise in Hamburg startest, fährst Du über die A1, A43 und A2 bis in die Niederlande. Auf der A67 geht es weiter nach Belgien, dort über die E34 und E40 weiter bis Frankreich. Die A16 bringt Dich dann nach Calais. Die Fahrt dauert zwischen sieben und acht Stunden. Die Fähren starten mehrmals täglich in Richtung Dover und die Reise über den Kanal dauert zirka eineinhalb Stunden. Ab Calais kannst Du auch den Autozug nehmen. Der Le Shuttle genannte Zug braucht für die Fahrt nach Folkestone nur 35 Minuten und fährt ebenfalls mehrmals am Tag.

In England selbst gilt der Linksverkehr. Zu Beginn mag Dir das merkwürdig vorkommen, doch man gewöhnt sich sehr schnell an das Fahren auf der anderen Seite. Ein anderer, ebenfalls sehr wichtiger Punkt, sind die Scheinwerfer Deines Autos. In Deutschland sind die Scheinwerfer der Fahrzeuge so eingestellt, dass sie im Rechtsverkehr sowohl die Straße gut ausleuchten, als auch andere Verkehrsteilnehmer nicht blenden. Im Linksverkehr kann dies deshalb zu Problemen führen. Je nachdem, wie alt oder neu Dein Auto ist, hast Du zwei Möglichkeiten, Dein Auto entsprechend einzustellen. Bei neueren Modellen mit Bordcomputer lässt sich die Streuung des Lichtes automatisch anpassen und umstellen. Bei älteren Modellen müssen Teile der Scheinwerfer abgeklebt werden. Das kann mit einfachem Klebeband erfolgen, wobei Du dabei die genauen Bereiche kennen solltest, die abgeklebt werden müssen. Einfacher geht es mit extra dafür gedachten Abdeckscheiben, die es im Fachhandel gibt und die universell verwendet werden können. Diese gibt es übrigens auch meistens auf den Fähren zu kaufen.


Mit dem Flugzeug

Die Anreise mit dem Flugzeug nach England geht natürlich am schnellsten. Direktflüge nach England starten regelmäßig von vielen großen Flughäfen in Deutschland aus. Zudem sind die Flüge mittlerweile oftmals sehr günstig. Ein Direktflug von Hamburg nach London dauert etwas weniger als zwei Stunden. Vom Zielflughafen geht es dann entweder mit einem Mietwagen, dem Zug, dem Bus oder Taxi weiter zu Deinem Ferienhaus oder Deiner Ferienwohnung. Bei einem Mietwagen ist zu beachten, dass aufgrund des Linksverkehrs in England das Lenkrad auf der rechten Seite ist.


Mit dem Zug

Die Zugfahrt nach England ist ebenfalls bequem und einfach. Ab Hamburg fährst Du ungefähr acht bis neun Stunden nach Calais in Frankreich. Dort startet der bereits erwähnte Zug durch den Eurotunnel nach Folkestone, mit dem Du noch einmal 35 Minuten fährst. Innerhalb Englands sind die Zugverbindungen äußerst gut ausgebaut. Deshalb ist die Weiterfahrt von Folkestone zu Deinem Ferienhaus oder Deiner Ferienwohnung überhaupt kein Problem.


Praktische Urlaubstipps für England

Einreise nach England

Menschen mit deutscher Staatsbürgerschaft benötigen: Personalausweis oder Reisepass

Mit Haustieren nach England

Ausweise und Kennzeichnungen

Bei der Reise nach England braucht Dein Hund eine mindestens 21 Tage alte Tollwutimpfung, einen Mikrochip und einen EU-Heimtierausweis.

Weitere Hinweise

Zusätzlich braucht Dein Hund den Nachweis über eine Wurmkur, die mindestens 24 Stunden und maximal 5 Tage vor der Einreise verabreicht wurde.

Strom in England

Die Netzspannung beträgt 230 Volt.

Währung in England

Pfund

Tauschrate: 1 GBP = 1.16 €

Bargeldlose Bezahlung in England

Die Bezahlung per Karte ist in England gängig und weit verbreitet. In kleineren Läden und auf Märkten ist Baegeld zuweilen die einzige Alternative.

Trinkgeld in England

Üblicherweise werden 10 % gezahlt.

Kraftstoffpreise in England

Diesel Preis: 1.50 €

Benzin Preis: 1.48 €

Tempolimits in England

Tempolimit innerorts: 48 km/h.

Tempolimit außerorts: 96 km/h.

Tempolimit Schnellstraße: 112 km/h.

Tempolimit Autobahn: 112 km/h.

Verkehr in England

Ein in Deutschland ausgestellter Führerschein ist ausreichend.

Fahrzeugpapiere

Aufgrund des Brexits verlangen manche Mitewagenunternehmen einen internationalen Führerschein, auch wenn der EU-Führerschein laut Abkommen ausreichend sein sollte.

Promillegrenze

Die Promillegrenze in England liegt bei 0.8 ‰.

Halten und Parken

  • Gedoppelte gelbe Linie am Straßenrand Park- und Halteverbot,
  • einfache gelbe Linie: Parkverbot zu den auf den begleitenden Schildern angezeigten Zeichen,
  • Aufschrift Permitholder only: Parkverbot für Unbefugte.

Lichtpflicht

keine

Dashcam

erlaubt

Winterreifenpflicht

Nein es gibt keine Winterreifenpflicht.

Bußgelder

Ein Auszug aus dem englischen Bußgeldkatalog:

  • Geschwindigkeitsüberschreitung von 20 km/h: ab 110 Euro,
  • Geschwindigkeitsüberschreitung von 50 km/h: bis bis 2.890 Euro,
  • Überfahren einer roten Ampel: bis 1.140 Euro,
  • verbotenes Parken: ab 44 Euro,
  • Alkohol am Steuer: keine Begrenzung nach oben,
  • Missachtung der Gurtpflicht: 570 Euro,
  • Handy am Steuer: ab 230 Euro.

Stand: 2021

Besondere Verkehrszeichen

Achte darauf, dass in England Linksverkehr besteht und Du Dich richtig einordnest.

Gesundheit

Auslandskrankenversicherung

Da England seit dem Brexit nicht mehr Teil der EU ist, ist eine Auslandskrankenversicherung dringend empfehlenswert.

Notsituation

Im Notfall wähle immer zuerst die Notrufnummer 112. Diese ist europaweit gültig.

Notruf

  • Polizei: 112
  • Feuerwehr: 112
  • Notarzt: 112

Zollbestimmungen in England

  • Arzneimittel für den persönlichen Bedarf kannst Du zollfrei einführen, dazu gehören auch Medikamente. Handelt es sich allerdings um verschreibungspflichtige Betäubungsmittel, brauchst Du ein ärztliches Attest.
  • Du darfst bis zu 10.000 Euro Bargeld mitnehmen.
  • Genussmittel für den persönlichen Gebrauch sind abgabefrei.

[*

Hier sind folgende Reisefreimengen zu beachten:

  • 200 Zigaretten oder
  • 100 Zigarillos oder
  • 50 Zigarren oder
  • 250 Gramm Rauchtabak oder
  • eine anteilige Zusammenstellung dieser Waren
  • 1 Liter Spirituosen mit einem Alkoholgehalt von mehr als 22 Volumenprozent oder unvergällter Ethylalkohol mit einem Alkoholgehalt von 80 Volumenprozent oder mehr oder
  • 2 Liter Alkohol und alkoholische Getränke mit einem Alkoholgehalt von höchstens 22 Volumenprozent oder
  • eine anteilige Zusammenstellung dieser Waren und
  • 4 Liter nicht schäumende Weine und
  • 16 Liter Bier
*]


Sprachführer

Auf einen Blick

  • Hallo = Hello
  • Tschüss = Bye
  • Ja = Yes
  • Nein = No
  • Entschuldigung = Sorry
  • Danke = Thank you
  • Bitte = Please

Begrüßung und Abschied

  • Guten Tag = Good day
  • Auf Wiedersehen = Goodbye

Essen und Trinken

  • Kaffe = coffee
  • Bier = beer
  • Wasser = water
  • Wein = Wine
  • Kaffee trinken = drink coffee
  • Frühstück = breakfast
  • Mittagessen = Lunch
  • Abendbrot = Dinner

Unterwegs

  • Eingang = Entrance
  • Ausgang = Exit
  • Toilette = Toilet
  • Ich suche... = I'am searching for...
  • Was kostet das? = What does this cost?
  • Bus = Bus
  • Bahn = train
  • Auto = car

Datums- und Zeitangaben

  • Heute = today
  • Morgen = tomorrow
  • Gestern = yesterday
  • Jetzt = now
  • Morgens = in the morning
  • Abends = in the evening

Einkaufen

  • Supermarkt = Supermarket
  • einkaufen = shop
  • bezahlen = pay

Übernachten

  • Ferienhaus = Holiday home
  • Campingplatz = campsite
  • Zelt = tent
  • Wohnwagen = Caravan
  • Hotel = hotel

Banken und Geld

  • Kreditkarte = creditcard
  • Bargeld = cash

Gesundheit

  • Krankenhaus = hospital
  • Arzt = doctor

Telekommunikation und Medien

  • Telefon = telefon
  • Handy = mobile

Zahlen

  • 1 = one
  • 2 = two
  • 3 = three
  • 4 = four
  • 5 = five
  • 6 = six
  • 7 = seven
  • 8 = eight
  • 9 = nine
  • 10 = ten