Bonus bei jeder Buchung
Bestpreisgarantie
Persönliche Expertenberatung
eKomi
1.106 Bewertungen 4.6 / 5 Sternen — Danke!
Italien Header
Wir lieben Ferienhäuser. Wir lieben Urlaub!

Italien
Ferienhaus-Urlaub

Pure Lebensfreude in Bella Italia
Oder Reiseidee auswählen

Deine Ferienhäuser werden geladen ...
Zurück nach oben
Italien Header

Italien Reiseführer

Alles, was Du über Deinen Italien-Urlaub wissen musst


Italien im Portrait

Ein Urlaub für alle Sinne

Wenn Deutsche nach ihren liebsten Reisezielen gefragt werden, fällt ganz oft der Name eines Landes: Italien. Kein Wunder, Italien ist ein wundervolles Reiseziel und die Liste der tollen Eigenschaften ist lang. Wir wollen versuchen, Dir einen kleinen Einblick in die Gründe zu liefern, warum Italien das perfekte Ziel für Deinen nächsten Urlaub ist.


Italien Alpen

Italiens Natur

Bei diesen Landschaften geht Dir das Herz auf

Italien ist für vieles bekannt und die Landschaften gehören bestimmt zu den Hauptgründen, warum so viele Menschen alljährlich ihren Urlaub dort verbringen. Die Apenninen, eine riesige Gebirgskette, durchzieht einen Großteil des Landes und prägt die Natur. Italien ist deshalb ein Paradies für Bergsteiger:innen und Wanderer:innen. Doch es muss nicht nur hoch hinaus gehen.

Italien Abruzzo

Der Nationalpark Abruzzen in der Mitte Italiens verfügt über riesige, dichte Buchenwälder, die Du in dieser Form sonst kaum noch zu sehen bekommst. Wahre Oasen der Natur sind auch die inländischen Seen samt Umgebung. Der Gardasee und der Comer See liegen beide im Norden und gehören zu den beliebtesten Reisezielen überhaupt. Egal, ob Du in Ruhe baden, eine Bootsfahrt machen oder die kleinen, urigen Orte rund um das Wasser erkunden möchtest – an den Seen Italiens erfährst Du, was italienisches Lebensgefühl wirklich bedeutet.

Italien Strand

Ideale Erholungsgebiete sind die langen Küstenabschnitte Italiens. Dort liegen bildschöne Strände wie der Strand von Tropea in Kalabrien. Doch nicht nur das italienische Festland beeindruckt mit mediterranen Badegelegenheiten. Die zahlreichen Inseln des Landes – zum Beispiel Sizilien oder Sardinien – verfügen über weiße Traumstrände und abgelegene Buchten, an denen Du Sonne, Sand und Meer genießt.

Italien Toskana

Wenn wir über die Natur Italiens sprechen, dürfen wir natürlich nicht die vielen Weinanbaugebiete, Täler und Wiesenlandschaften vergessen. Die Toskana, Venetien, Kampanien oder die Lombardei: In Italien erwarten Dich in jeder Region ganz spezielle Naturschauspiele, die es Dir schwer machen werden, überhaupt irgendwann wieder nach Hause zu fahren.


Italien Bruscetta

Essen in Italien

Auf Dich wartet die berühmteste Küche der Welt

Die ganze Welt kennt die italienische Küche. Aber nicht jede:r kann klassische Gerichte direkt im Herkunftsland probieren. Und das ist ohne Frage ein echtes Erlebnis!

Bei der Vorspeise mögen es die Italiener:innen gerne etwas leichter. Oft bekommst Du eine Auswahl an kleinen Häppchen vogesetzt, die allesamt köstlich schmecken. Foccacia (ein Fladenbrot) mit Oliven und Schinken, Bruschetta (Geröstetes Brot mit Knoblauch, Olivenöl und Tomaten) und Carpaccio (hauchdünne Rindfleischscheiben mit verschiedenen Gewürzen) sind nur ein paar der leckeren Starter.

Italien Pizza

Der Hauptgang ist oft um einiges kräftiger. Neben den bekanntesten Gerichten wie Pizza, Spaghetti oder Lasagne, die in vielen regionalen Variationen serviert werden, gibt es deftige Gerichte, die Du in dieser Form wahrscheinlich noch nicht auf dem Teller hattest. Lass Dir italienischen Linseneintopf, Ossobuco (geschmorte Kalbshachse mit Risotto), Saltimbocca (Kalbsschnitzel) oder Frittedda (Eintopf mit Erbsen, Artischocken und Kartoffeln) schmecken. Außerdem wird Dir auffallen, dass viele der typisch italienischen Gerichte, die wir hier in Deutschland kennen, in Italien ganz anders zubereitet werden und Deinem Gaumen ein komplett neues Geschmackserlebnis liefern.

Italien Tiramisu

Der Nachtisch fällt auch in Italien recht süß aus. Tiramisù, Panna Cotta oder Babà (ein süßes Gebäck) bilden einen köstlichen Abschluss.

Italien Wein

Während des Essens kann ein Getränk nicht schaden. Und was liegt bei einem italienischen Menü ganz nahe? Genau, ein wohlschmeckender Wein. In Italien werden einige der besten Weine der Welt angebaut. Diese edlen Tropfen werden Dich sogar dann begeistern, wenn Du eigentlich nicht so viel für den Rebensaft übrig hast. Falls Du Dir nicht sicher bist, zu welchem Essen welcher Wein am besten passt, weiß das Restaurantpersonal ganz bestimmt weiter.


Italien Berge Wandern

Sport und Attraktionen in Italien

Zu schön, um nicht aktiv zu werden

Wir haben Dir schon ein bisschen was von den einzigartigen Landschaften Italiens berichtet. Diese sind nicht nur richtig schön zum Betrachten, Du kannst die Erkundung auch perfekt mit körperlicher Betätigung verbinden. Wandern in den Bergen, Radtouren durch die weiten Ebenen, Badespaß an den Stränden und Seen: Italien ist ein Traum für sportbegeisterte Reisende. Die Gebirge sind darüber hinaus bei Wintersportlern bekannt und beliebt.

Italien Strand

Du reist mit der ganzen Familie an? Dann sind die vielen Freizeitparks in Italien bestimmt etwas für Dich. Das Rainbow MagicLand liegt in der Nähe von Rom. Unterschiedliche Themenwelten mit insgesamt 38 Fahrgeschäften und zahlreichen Liveshows sorgen für reichlich Spaß und Spannung.

Noch magischer wird es im Fiabilandia Park bei Rimini. Dieser ist speziell auf Kinder zwischen zwei und zehn Jahren ausgelegt. Orientalische Fantasiewelten wechseln sich mit einer Wildwest-Stadt und einem Peter-Pan-Erlebnisbereich ab.

Auch das Gardaland in Ronchi ist ein Themenpark der Extraklasse. Neben den speziellen Themenbereichen wie Hawaii, Ägypten oder dem Weltraum warten auf die Hartgesottenen große Achterbahnen wie den Blue Tornado oder Space Vertigo.


Italien Pisa

Italiens Sehenswürdigkeiten

Eindrücke aus der Wiege der Kultur

Italiens Geschichte ist durch die lange Herrschaft des römischen Reichs in ganz Europa präsent. Kaum ein Volk hat in der Menschheitsgeschichte einen derart großen Einfluss gehabt wie die Römer. Doch wie großartig, wunderschön, filigran und fortschrittlich die Kultur der Italiener:innen im Verlauf der Geschichte war und noch heute ist, zeigt sich erst, wenn man zum Ursprung reist. Jede Stadt, jeder Ort, jede Region in Italien strotzt nur so vor Kunstwerken, historischen Gebäuden und Spuren des ehemaligen Weltreichs. Allein 55 Denkmäler, Stätten und Orte in Italien tragen mittlerweile den Titel UNESCO-Weltkulturerbe.

Der schiefe Turm von Pisa, die Vatikanstadt mit dem Petersdom (auch wenn der Staat eigentlich nicht zu Italien gehört, ist er einen Besuch wert!), das Kolosseum und das Forum Romanum in Rom sind nur einige der geschichtsträchtigen Orte und kulturellen Wahrzeichen Italiens. Neben diesen Sehenswürdigkeiten stößt Du in der italienischen Landschaft immer wieder auf Burgen und Schlösser. Teilweise handelt es sich dabei nur noch um Ruinen, andere – wie das Schloss Tirol, das Schloss Miramare oder das Schloss Trauttmannsdorf – sind bestens erhalten, beherbergen Museen und bieten Führungen an.

An Kultur kommst Du in Deinem Italienurlaub also auf keinen Fall vorbei. Und das ist wirklich gut so, denn Dir würde sonst ein Großteil dessen entgehen, was das Land ausmacht.


Italien Küste Zug

Italiens Regionen

Traumhafte Hotspots für Deinen Urlaub

Zugegeben, in einem Italienurlaub kannst Du in Bezug auf Dein Reiseziel kaum etwas falsch machen. Spontan fällt uns kein Ort ein, der es nicht wert wäre, besucht zu werden. Doch das kann die Urlaubsplanung auch etwas kompliziert machen. Wir möchten Dir hier deshalb einige der schönsten Städte und Regionen des Landes näher vorstellen.

Rom

Italien Rom

Rom ist das Zentrum des Landes und in früheren Zeiten sahen sie die meisten Menschen in Europa als Zentrum der Welt an. Und noch heute spürst Du die Erhabenheit, den Sinn für das Schöne, diese ganz eigene Grazie überall in der Stadt. Ein paar Dinge haben sich natürlich verändert. Italien ist keine Weltmacht mehr und Rom ist nicht mehr der Nabel der Welt. Aber wenn Du eine einzigartige Kombination aus Geschichte, Kunst, temperamentvollem Lebensstil und urbaner Lässigkeit suchst, bist Du in Rom genau richtig. Ein Muss für jeden Gast der Stadt ist ein Besuch des Kolosseuma und des Foruma Romanum. Dort siehst Du die Ursprünge der römischen Zivilisation und lernst bei geführten Besichtigungen viel über den Alltag in der Antike.

In Rom liegt außerdem Vatikanstadt, das Zentrum der katholischen Kirche. Die Enklave gehört zwar nicht zu Italien, kann aber trotzdem ohne Probleme besichtigt werden und beeindruckt mit Meisterwerken der Baukunst wie der Sixtinischen Kapelle und dem Petersdom. Neben den historischen Gebäuden erwartet Dich eine Fülle an Cafés, Restaurants, Museen und Einkaufsstraßen, die Dir das moderne Rom zeigen.

Ein Tipp: Richte als Fußgänger:in und Autofahrer:in immer beide Augen auf den Straßenverkehr, denn die Italiener:innen agieren im Straßenverkehr gerne mal spontan.

Mailand

Italien Milan

Mailand in der Lombardei ist die Modemetropole des Landes. Das macht sich auch auf den Straßen bemerkbar, selten sieht man so viele außerordentlich gut gekleidete Menschen auf einmal. Aber Mailand hat mehr zu bieten als nur hübsche Kleider. Der Mailänder Dom ist eine der schönsten Kirchen Italiens. Mailand beherbergt eines der bekanntesten Kunstwerke der Welt: Das Abendmahl von Leonardo Da Vinci ist in der Kirche Santa Maria delle Grazie zu finden. Das Opernhaus der Stadt, die Mailänder Scala, ist derart beliebt, dass Du Dich früh um Karten kümmern solltest, wenn Du einer der Aufführungen beiwohnen willst.

Abseits der Sehenswürdigkeiten tauchst Du am besten in das Mailänder Stadtleben ein, wenn Du das Navigli-Viertel besuchst. Hier treffen sich die Leute, um zu feiern, zu essen und das italienische Leben zu genießen. Von morgens bis in die Nacht bieten dort Bars und Restaurants lebensfrohes Ambiente.

Toskana, Florenz, Pisa

Italien Florence

Die Toskana in Mittelitalien zählt zu den schönsten Regionen überhaupt. Lavendelfelder, Weinanbaugebiete, alte Burgen und Olivenhaine lassen die Toskana wie eine wahr gewordene Postkarte wirken. Nicht ohne Grund ließen sich weltbekannte Künstler wie Vincent van Gogh von diesen unvergleichlichen Panoramen inspirieren. In der Region liegen zudem die Städte Florenz und Pisa, die beide mit wunderbaren Sehenswürdigkeiten – wie den Uffizien oder dem schiefen Turm – aufwarten können.

Venetien, Venedig, Verona, Vicenza

Italien Venecia

In Venetien betrittst Du ein norditalienisches Wunderland. Die Landschaft reicht von Bergen und Tälern bis zur attraktiven Adriaküste mit langen Stränden. In dieser Region liegen außerdem die bezaubernden Städte Venedig, Verona und Vicenza. Allein Venedig würde mit den vielen Brücken, dem berühmten Karneval und der märchenhaften Altstadt schon für Begeisterung sorgen. In Verona befinden sich zum Beispiel noch reichlich weitere Attraktionen, wie ein antikes Amphitheater oder die Kirche Basilika San Zeno Maggiore. Für die echten Romantiker:innen darf in der Stadt der Verliebten der Besuch des Hauses der Julia nicht fehlen. Die Tragödie "Romeo und Julia" von Shakespeare spielt schließlich in Verona. Und unter dem Balkon des Hauses an der Via Cappello schwören sich noch heute viele Verliebte ewige Treue und Verbundenheit.

Italien ist einfach unvergleichlich schön. Jede:r, die:der schon einmal dort war, kehrt gerne zurück. Sonne, Berge, Lebensfreude und köstliches Essen bleiben unvergesslich. Falls Du also Sehnsucht nach einem Urlaub hast, der jeden Deiner Sinne berührt, dann ist Italien ein ideales Reiseziel!


Kompass auf Karte

Anreise nach Italien

Diese Möglichkeiten gibt es

Gleich zu Anfang sei erwähnt, dass die Anreise nach Italien mit allen gängigen Verkehrsmitteln denkbar einfach ist. Natürlich kommt es immer darauf an, von wo aus Du startest, aber die Verbindungen in den Süden Europas sind von Deutschland aus bestens ausgebaut und organisiert, sodass Du Dir bei Deiner Reiseplanung keine großen Gedanken machen musst.

Mit dem Auto

Die Fahrt mit dem eigenen Pkw nach Italien ist besonders dann eine gute Idee, wenn Du so spontan wie möglich bleiben möchtest, ohnehin eine Rundreise durchs Land geplant hast oder ein bisschen mehr Gepäck mitnehmen möchtest. Die Fahrtzeiten variieren je nachdem, aus welcher Region Deutschlands Du anreist.

Von Hamburg aus erreichst Du die italienische Grenze im Norden des Landes in zirka zehn Stunden. Über die A1, A7 und A9 fährst Du über Österreich. Die Fahrt erscheint zwar verhältnismäßig lang, Du wirst dafür aber unterwegs mit wunderschönen Aussichten belohnt. Bis Florenz benötigst Du insgesamt ungefähr vierzehn Stunden, in Rom kommst Du nach siebzehn Stunden an. Bei diesen Entfernungen ist es ratsam, zwischendurch eine Übernachtung einzuplanen.

Wenn Du Deine Reise in Süddeutschland beginnst, geht es um einiges schneller. Von München bis Rom brauchst Du nur knapp zehn Stunden, von Frankfurt am Main sind es dreizehn Stunden. Bei der Anreise aus dem Westen ändert sich auch Deine Route ein wenig. Du fährst über die A5, A1 und A2, durchquerst die Schweiz und erreichst als ersten Ort in Italien Como, von dem aus Du direkt nach Mailand weiterfahren kannst.


Mit dem Flugzeug

Du willst so schnell wie möglich nach Italien? Dann setzt Du Dich am besten gleich in den nächsten Flieger. Denn natürlich ist das Flugzeug die zeitsparendste Methode, um nach Italien zu kommen. Direktflüge nach Rom und in viele andere italienische Städte starten von so ziemlich allen kommerziellen Flughäfen in Deutschland aus. In zweieinhalb Stunden bist Du in Rom, wenn Du in Hamburg losfliegst. Von München aus dauert es nur anderthalb Stunden. Viel schneller kannst Du wirklich nicht in Deinen Urlaub starten.


Mit dem Zug

Die Bahnfahrten nach Italien sind eine gute Alternative zur Autoreise. Internationale Zugverbindungen gibt es an fast allen großen Bahnhöfen, Deine Fahrt kannst Du außerdem ganz entspannt online buchen. Wenn Du Dich früh entscheidest, bekommst Du möglicherweise auch noch richtig gute Rabatte. Es gibt unterschiedliche Angebote, was die Zugreisen angeht. Manche Züge fahren über Nacht und bieten dementsprechend Schlafabteile an. Falls Du mit dem Zug nach Rom fahren möchtest, musst Du insgesamt zweimal umsteigen. Ab Hamburg erwartet Dich eine Reisedauer von zirka sechzehn Stunden, ab München dauert es nur neun Stunden.


Mit dem Bus

Die Busrouten sind denen der Autorouten ganz ähnlich, dauern aber um einiges länger. Dafür sind die Busfahrten häufig außerordentlich günstig. Mit Reisezeiten von bis zu 29 Stunden von Hamburg aus empfiehlt sich aber auf jeden Fall eine Übernachtung.