Bonus bei jeder Buchung
Bestpreisgarantie
Persönliche Expertenberatung
TÜV Saarland
eKomi
1.328 Bewertungen 4,63 / 5 Sternen — Danke!

Wir lieben Ferienhäuser. Wir lieben Urlaub!

Ferienhaus auf Malta

Begib Dich auf eine traumhaft schöne Reise

Weitere Filter

Darstellung:

0 Ferienhäuser Malta


eKomi

4,63 / 5 Sternen

Basierend auf 1.328 Bewertungen


Das ging fix und einfach. Tolle Übersicht. Gerne wieder! :-)


Ich habe zum ersten Mal hier bei Ferienhaus.de gebucht und werde es definitiv wieder tun! Super schnell und super einfach. Ich hatte in den Vorjahren bei einigen Anbietern schlechte Erfahrungen gemacht, aber hier war alles im Lot.


Schnell, einfach und mega Support. Hat alles einwandfrei funktioniert. Meine Frage wurde im Chat sofort beantwortet. Weiter so!

Zurück nach oben

Malta Reiseführer

Alles, was Du über Deinen Malta-Urlaub wissen musst


Malta im Portrait

Geheimtipp Malta – kleines Inselparadies ganz groß

Im Gegensatz zu anderen Urlaubszielen in Südeuropa ist Malta eher unbekannt. Dabei haben die drei Inseln im Mittelmeer mindestens genau so viel zu bieten wie Spanien, Italien oder Griechenland! Auf Malta kannst Du Shoppen, Feiern, einfach nur am Strand entspannen und zwischen vielseitigen Freizeitangeboten wählen.

Sobald Du Deine Suche nach einem Ferienhaus oder einer Ferienwohnung erfolgreich beendet und Deine Anreise geplant hast, stimme Dich gedanklich auf Deinen Urlaub ein: Freu Dich auf glasklares Wasser, faszinierende Höhlen, weitläufige Sandstrände und belebte Städte im kleinen Mittelmeer-Inselstaat Malta!


Malta Häuser

Ferienhäuser und Ferienwohnungen auf Malta

Obwohl Malta relativ klein ist, gibt es dort eine große Auswahl an wunderschönen Ferienunterkünften. Wie wäre es zum Beispiel mit einem modernen Designer-Penthouse inklusive Dachterrasse, Whirlpool und unschlagbarem Panoramablick auf das Mittelmeer? Oder einer charmanten Ferienwohnung, von der aus Du in weniger als fünf Minuten direkt am Strand bist? Bei all den vielfältigen Angeboten für ein Ferienhaus oder eine Ferienwohnung wirst Du mit Sicherheit fündig!

Wenn Du möchtest, kannst Du für Deinen Aufenthalt auch eine schmucke Steinvilla mit eigenem Pool oder gleich ein ganzes Anwesen für Dich und Deine Freund:innen buchen. Magst Du es authentischer, dann entscheide Dich für eine traditionelle Ferienwohnung im Ortszentrum. Alle wichtigen Details zur Ausstattung der Unterkünfte findest Du in den jeweiligen Beschreibungen. Malta hast Du die Wahl, auf welche Art Du Deine Urlaubsträume wahr werden lassen möchtest.


Malta Stadt
Malta Schloss

Regionen & Städte

in Malta wird jeder Wunsch erfüllt

Die kleine Inselgruppe im Mittelmeer zwischen Italien und Nordafrika besteht aus der Hauptinsel Malta und ihren beiden Schwesterninseln Gozo und Comino. Die Regionen und Städte dort sind so vielfältig und abwechslungsreich, dass bestimmt für alle Urlaubstypen etwas dabei ist. Tauchen, Baden, Shoppen, Feiern, kulturelle Schätze entdecken oder sportlich aktiv unterwegs sein – auf Malta ist alles möglich!

Valletta

Obwohl Valletta die kleinste Landeshauptstadt in der EU ist, hat sie enorm viel zu bieten. Die ehemalige Festungsstadt liegt auf einer Halbinsel an der Nordostküste von Malta und ist als UNESCO-Weltkulturerbe ausgezeichnet. Bei einem Stadtrundgang wirst Du über die vielen prachtvollen Kirchen, Paläste und Museen staunen. Die Altstadt ist besonders schön anzusehen und eignet sich gut für einen gemütlichen Bummel durch kleine Läden, Restaurants und Cafés. Direkt vor dem Stadttor von Valletta befindet sich ein Busterminal, welches ein idealer Startpunkt für Ausflüge auf der gesamten Insel ist. Die Gegend um Valletta ist somit eine gute Wahl für den Standort von Deinem Ferienhaus oder Deiner Ferienwohnung!

Mdina

Die ehemalige Hauptstadt von Malta trägt auch den Namen „Stadt der Stille“. Die autofreie Stadt Mdina liegt im westlichen Zentrum der Hauptinsel. Sie ist geprägt von mittelalterlicher und barocker Architektur und diente als Drehort für die berühmte Serie „Game of Thrones“. Durch ihre Lage auf einem Hochplateau hast Du einen traumhaft schönen Panorama-Blick auf die gesamte Umgebung. Neben dem Besuch von historisch beeindruckenden Bauwerken lohnt sich außerdem ein Spaziergang durch die charmanten Gassen der Stadt.

St. Paul’s Bay

Mit traumhaften Stränden und weiteren Bademöglichkeiten steht St. Paul’s Bay vor allem bei den Badeurlauber:innen hoch im Kurs. Und das schon seit langer Zeit, denn die Stadt zählt zu den ältesten Badeorten, die es auf Malta gibt. Im Jahre 60 nach Christus soll der Apostel Paulus dort nahe der Küste gestrandet sein und das Evangelium verkündet haben. So erhielt die Kleinstadt ihren Namen. Noch heute wird ihm zu Ehren jedes Jahr am 10. Februar das Patronatsfest „St. Paul’s Shipwreck“ gefeiert.

St. Julian’s

Die heutige Touristenstadt St. Julian’s war ursprünglich ein kleines Fischerdorf. Sie liegt an der Nordostküste von Malta und ist ein beliebtes Ziel zum Shoppen, denn dort befindet sich das große Shoppingcenter „The Bay Street“. International bekannt ist die Stadt allerdings für ihr quirliges Nachtleben. Die berühmte Partymeile „Paceville“ lockt regelmäßig junge Malteser:innen und viele Partybegeisterte nach St. Julian’s. Wer es lieber etwas ruhiger angehen lässt, den lädt die scheinbar endlose Uferpromenade zu einem entspannten Spaziergang ein. Dort kannst Du Dich von kleinen Stränden, romantischen Buchten und bunten Fischerbooten verzaubern lassen.

Sliema

Als beste Shoppingadresse ist Sliema im Nordosten der Hauptinsel bekannt. Sie zählt zu den größten Als beste Shoppingadresse ist Sliema im Nordosten der Hauptinsel bekannt. Sie zählt zu den größten Städten auf Malta. Über die komplette Bucht der Stadt erstreckt sich die Uferpromenade „The Strand“ und lädt zum Flanieren ein. Es gibt zwar keinen Sandstrand, aber dafür eine Felsenküste, die zum Baden und Sonnen gut geeignet ist. An der Küste findest Du eine große Auswahl an wunderschönen Ferienwohnungen und Ferienhäusern mit tollem Ausblick auf das Mittelmeer!

Gozo

Dich erwarten dort grüne Hügel, Glockentürme, Felsschluchten und beeindruckende Tauchplätze. Ein idyllisches Paradies für einen erholsamen Urlaub, das aktive Urlauber:innen zum Wandern oder Radfahren einlädt. Das Dorfleben auf Gozo erinnert an die ursprüngliche maltesische Kultur und stellt einen Kontrast zum großstädtischen Lebensstil auf der Hauptinsel Malta dar.

Comino

Die kleinste der maltesischen Inseln ist als Badeparadies bekannt. Die „Blue Lagoon“ ist ein beliebtes Ausflugsziel für Wasserratten, denn in der Bucht werden jede Menge Wassersportarten angeboten. Auch zum Schwimmen und Schnorcheln bist Du dort an der richtigen Stelle. Da die kleine Insel bis auf eine Hotelanlage völlig unbewohnt und außerdem autofrei ist, verspricht sie einen entspannten Urlaub mit besten Voraussetzungen zum Abschalten.


Malta Wandern Natur

Sportmöglichkeiten in Malta

im Urlaub aktiv unterwegs

Malta gilt als eine der Top-Destinationen für Outdoor-Sport. Beim Wandern oder Mountainbiken kannst Du die atemberaubenden Insel-Panoramen genießen und abgelegene Dörfer entdecken. Oder Du lässt Dich entlang der Felsklippen und Strände vom maltesischen Flair faszinieren. Um die Umgebung zu erkunden, ist auch das Geocaching eine beliebte Freizeitaktivität auf Malta. Alles was Du brauchst, ist ein GPS und schon kann die Entdeckungstour starten!

Für die Kletterbegeisterten gibt es auf der kleinen Inselgruppe im Mittelmeer mehr als 1.000 verschiedene Kletterrouten für jeden Schwierigkeitsgrad. Die schroffen Felsklippen sind ideal geeignet, damit Du Dich beim Sportklettern, Bouldern oder Deep Water Soloing austoben kannst. Bei letzterem kletterst Du ungesichert vom Wasser aus im schattigen Schutz der Felsen nach oben und springst anschließend ins blaue Meer.

Natürlich ist auch die Auswahl an Wassersportmöglichkeiten auf Malta sehr vielfältig. Beim Tauchen im glasklaren Wasser vor Gozo und Comino erwarten Dich unter anderem Riffe, Höhlen und Wracks. Rund um die drei Inseln kannst Du entspannt mit dem Segelboot, auf dem Stand-Up-Paddelboard, im Kanu oder Kajak die Gegend erkunden. Vor Comino findest Du Gelegenheiten zum Jet- und Wasserskifahren in der „Blue Lagoon“ und im Nordwesten von Malta ist Kite- und Windsurfen angesagt.

Wie Du siehst, hat Malta für Sportskanonen wirklich einiges zu bieten. Schau am besten vor Deinem Urlaub nach, wo genau es Angebote für Deine Lieblingssportart gibt. So kannst Du sichergehen, dass sich Dein Ferienhaus nicht ausgerechnet am anderen Ende der Insel(n) befindet.


Malta Bucht

Sehenswürdigkeiten und Aktivitäten

Maltas Highlights für die ganze Familie

Malta ist klein, aber oho und hält abwechslungsreiche Möglichkeiten für Deine Freizeitgestaltung im Urlaub bereit. In der nachfolgenden Tabelle findest Du eine Auswahl an spannenden Aktivitäten auf der Hauptinsel Malta.

Name Highlights
Valletta
Lage: im Nordosten
  • Hauptstadt von Malta
  • St. John’s Co-Cathedral
  • Archäologisches Museum (Informationen zu der Geschichte der Malteser:innen)
Marsaxlokk
Lage: im Südosten
  • Malerisches Fischerdorf
  • Promenade mit gemütlichen Restaurants
  • bunte Fischerboote („Luzzis“) im Hafen
  • großer Sonntagsmarkt am Hafen (frischer Fisch, Souvenirs und maltesische Spezialitäten to go)
Popeye Village
Lage: nahe der Stadt Mellieha im Anchor Bay
Home - Popeye Village Malta (popeyemalta.com)
  • Ehemalige Kulisse für den “Popeye – Der Seemann mit dem harten Schlag“
  • heute Freizeit- und Aquapark
  • Strand mit Bademöglichkeit
  • Bootstour entlang des Dorfes, ideal für Spaziergänge durch das Gelände
Playmobil-Funpark
Lage: nahe der Stadt Mellieha im Anchor Bay
Home - Popeye Village Malta (popeyemalta.com)
  • Eine der weltweit ersten Playmobil-Fabriken
  • Außenspielplatz mit riesigen Figuren
  • Innenbereich mit mehreren Tausend Playmobilen
  • Kinder ab 5 Jahren können die Fabrik besichtigen und bei der Herstellung zuschauen
  • Playmobil-Shop mit Sammlerfigur „Malteserritter“
St. Julian’s (San Giljan)
Lage: im Norden
Bay Street Shopping Complex – In the Heart of St. Julian's, Malta
  • Shopping Mall „Baystreet“ (drei Etagen mit Läden, Restaurants, Kinos und Bowlingbahnen)
  • Sandstrand St. George’s Bay direkt neben der Mall

Malta Essen

Essen auf Malta

multikulturelle Vielfalt vom Feinsten

Das kleine Urlaubsparadies Malta liegt im Mittelmeer zwischen Sizilien und Nordafrika. Die lokale maltesische Küche wurde daher vorrangig von italienischen und arabischen Einflüssen geprägt. Aber auch von anderen Nationen haben sich die örtlichen Köch:innen inspirieren lassen. Es ist durchaus möglich, dass Du auf manchen Speisekarten ein englisches Frühstück oder Pizza, Pasta und Co. zur Auswahl hast. Generell sind Suppen, Aufläufe und Pasteten bei den Malteser:innen besonders beliebt.

Die traditionell verwendeten Zutaten sind Oliven und Olivenöl, Tomaten, Schafs- und Ziegenkäse, fangfrischer Fisch und Kaninchenfleisch. Auf Malta gibt es kein Großvieh wie Rinder oder Schweine, diese Fleischsorten werden aus anderen Ländern importiert. Als Nationalgericht gilt der Kanincheneintopf „Fenek“, den die Malteser:innen häufig zu besonderen Anlässen zubereiten. Dabei wird das Fleisch in Rotwein- oder Knoblauchsoße geschmort. Wenn Du es lieber klassisch magst, dann könnte „Braġjoli“ nach Deinem Geschmack sein. Diese in Rotwein gegarte Rindsroulade ist mit Schinken und Ei gefüllt.

Auch an Fischgerichten hat die Mittelmeerinsel einiges zu bieten. Ein bekanntes Gericht ist „Aljotta“, eine traditionelle Fischsuppe. Wichtige Zutaten sind neben frischem Fisch auch Olivenöl, Knoblauch, Tomaten und „Gbejna“, ein Käse aus Schafs- oder Ziegenmilch. Probiere die Suppe am besten mit der leckeren Makrelenart „Lampuli“. Das Schwertfischsteak „Pixxispad“ wird ebenfalls vielerorts serviert. Es wird mit Butter und Zitronenschnitze gegrillt. Für die Gourmets gibt es eine lokale Delikatesse: Pasta mit Seeigeln, die häufig im Meer vor den Inseln zu finden sind.

Auch fleischlos und mit süßen Speisen überzeugt das kleine Malta

Vegetarier:innen und Veganer:innen werden sicherlich bei der großen Auswahl an Gemüsegerichten fündig. „Kapunata“ ähnelt dem französischen Ratatouille. Es besteht aus Paprika, Kapern, Auberginen, Zwiebeln, Tomaten, Oliven und Knoblauch. Auch das maltesische Street Food „Pastizzi“ kann nach individuellem Wunsch gestaltet werden. Die kleinen Blätterteigtaschen mit Füllung sind so beliebt, dass Du zum Kauf in eine „Pastizzeria“ gehen kannst. Diese Restaurants haben sich auf die Zubereitung des Snacks spezialisiert. Probiere außerdem unbedingt ein leckeres „Ftira“! Der Fladenbrot-Bagel kann komplett frei von Fleisch und Milchprodukten belegt werden. Je nach Belag ist die Spezialität entweder als kleiner Snack für zwischendurch oder als ganze Mahlzeit geeignet.

Beim Dessert sticht der arabische Einfluss besonders hervor. Wenn Du es gerne süß magst, dann wird Dich „Imqaret“ mit Sicherheit begeistern! Das frittierte Gebäck ist mit Datteln gefüllt. Wie wäre es alternativ mit „Qagħaq tal-Għasel“? Der mysteriöse Name steht für einen süßen Honigteigring, der mit Marmelade, Zitrusfrucht, Vanille und Gewürzen gefüllt ist. Perfekt zum Mitbringen und Verschenken eignen sich die „Figolla“-Kekse. Das einstige Ostergebäck hat eine marzipanähnliche Füllung und ist in fast jeder erdenklichen Form erhältlich. Für eine besonders persönliche Note kannst Du Dir auch einen individuellen Keks ganz nach Deinen Wünschen gestalten lassen.

Bei den Getränken halten es die Malteser:innen eher schlicht. Das Bier „Cisk“ überzeugt mit dem Vorteil, dass es direkt von der örtlichen Brauerei zu den Restaurants geliefert wird. Der Wein stammt zumeist von den Weingütern auf Maltas Schwesterinsel Gozo. Magst Du es lieber weniger alkoholisch, dann könnte „Kinnie“ für Dich interessant sein. Der Softdrink wird oft als maltesische Cola bezeichnet. Das bittersüße Orangenaroma hat allerdings wenig Gemeinsamkeiten mit dem Geschmack einer Cola. Eine Flasche zum Probieren bekommst Du günstig in jedem Supermarkt. Und wer weiß, vielleicht wird Kinnie Dein neues Lieblingsgetränk!


Malta Wandern

Natur und Landschaften

mediterranes Flair zwischen den maltesischen Städten

Die Landschaft auf dem maltesischen Archipel wird in erster Linie von tief einschneidenden Buchten, schroffen Küstengegenden und hohen Steilklippen geprägt. Der Untergrund der Inseln besteht überwiegend aus Kalkstein. Da die Hauptinsel außerdem großflächig bebaut wurde, gibt es in den Städten selbst nur wenig Vegetation. Generell wirkt das nördliche Gozo deutlich grüner und fruchtbarer als Malta, da dort eine dickere Humusschicht auf dem Kalkstein das Pflanzenwachstum begünstigt.

Im maltesischen Hinterland findest Du vor allem Hügel und Täler, Kiefernwälder, Oliven- und Eukalyptusbäume sowie Thymian- und Rosmarinsträucher. Es gibt zudem ein paar ursprüngliche Wälder auf Malta, zum Beispiel den „Il-Miżieb“ im Nordwesten der Insel. Dort triffst Du oft auf Johannisbrotbäume, Pinien und Olivenbäume. Südlich von Mdina befindet sich außerdem das größte Waldgebiet auf Malta, die „Buskett Gardens“. Zwischen Wildblumen, Orangen- und Limonenbäumen finden sowohl Einheimische als auch Urlauber:innen ein ruhiges Ambiente zum Abschalten.

Die maltesischen Tiere leben zum größten Teil auf den unbewohnten kleinen Inseln, die vor den drei Hauptinseln Malta, Gozo und Comino liegen. Die Felsinsel „Filfla“ ist sogar ein Naturschutzgebiet, wo viele seltene Vogelarten beheimatet sind.


FAQ – häufige Fragen zu Malta


Kompass auf Karte

Anreise nach Malta

Diese Möglichkeiten gibt es

Die Inselgruppe Malta befindet sich südlich von Sizilien im Mittelmeer. Wie so oft in Südeuropa erreichst Du Dein Ziel am schnellsten mit dem Flugzeug. Natürlich gibt es aber auch die Möglichkeit, mit dem eigenen Auto oder dem Zug zu Deinem maltesischen Ferienhaus zu reisen.

Mit dem Auto

Wenn Du etwas mehr Zeit für die An- und Abreise mitbringst, dann kann auch die Strecke mit dem eigenen Auto für Dich interessant sein. Von Norddeutschland aus sind es über 2.000 Kilometer Fahrtstrecke bis zur schmucken Mittelmeerinsel Malta. Dabei fährst Du entlang der Alpen über Mailand, Florenz und Rom bis nach Süditalien. Dann setzt Du mit der Fähre über bis nach Messina auf Sizilien und fährst Richtung Süden bis zum Fährhafen in Pozzallo. Von dort verkehren täglich Fähren nach Valletta auf Malta. Die Fahrtzeit beträgt etwa eineinhalb Stunden.

Ungefähr auf halber Strecke zwischen Messina und Pozzallo gibt es einen weiteren Fährhafen in Catania. Allerdings starten die Schiffe dort nicht so regelmäßig wie von Pozzallo aus und die Überfahrt dauert mehr als vier Stunden. Informiere Dich am besten im Voraus, welche Fähre wann von wo startet. So kannst Du Deine Anreise ohne lange Wartezeiten gestalten. Der bekannteste Anbieter für die Verbindung zwischen Italien und Malta ist Virtu Ferries.


Mit dem Flugzeug

Auf Malta gibt es nur einen internationalen Flughafen, der etwa acht Kilometer von der Hauptstadt Valletta entfernt liegt. Je nach Abflughafen dauert der Flug von Deutschland aus etwa 2.5 Stunden. Von den größeren deutschen Flughäfen gibt es Direktverbindungen mit Air Malta, Lufthansa, Eurowings oder Ryanair. Auf Malta angekommen, kannst Du per Taxi, Shuttlebus oder Mietwagen (Achtung: Linksverkehr!) zu Deiner Unterkunft gelangen. Wer wie die Einheimischen unterwegs sein möchte, kann auch die günstigen Busverbindungen nutzen. Das ÖPNV-Netz auf Malta ist sehr gut ausgebaut und die Preise sind erschwinglich.

Sollte sich Dein Ferienhaus oder Deine Ferienwohnung auf Maltas nördlicher Schwesterinsel Gozo befinden, dann kannst Du vom maltesischen Flughafen aus den Shuttleservice bis zum Fährhafen Ċirkewwa nutzen und erreichst nach etwa 30 Minuten Überfahrt Dein Ziel. Für die Einreise brauchst Du lediglich Deinen EU-Personalausweis.


Mit dem Zug

Auch mit dem Zug kannst Du zu Deinem Ferienhaus auf Malta reisen. Plane für die Anfahrt mindestens 24 Stunden ein und nimm ausreichend Proviant mit. Sehr empfehlenswert sind Züge mit Schlafwagons, da die Fahrzeit auf dieser Weise wesentlich schneller vergeht. Wichtig ist, dass Du Dir schon im Vorfeld anschaust, wie Du von den Bahnhöfen zu den Fährhäfen gelangst. In Messina auf Sizilien zum Beispiel gibt es zu diesem Zweck mehrere Buslinien.