Bonus bei jeder Buchung
Bestpreisgarantie
Persönliche Expertenberatung
TÜV Saarland
eKomi
1.345 Bewertungen 4,63 / 5 Sternen — Danke!

Ferienhaus Gardasee

Meeresfeeling zwischen drei italienischen Regionen

Weitere Filter

Darstellung:

10 Ferienhäuser


eKomi

4,63 / 5 Sternen

Basierend auf 1.345 Bewertungen


Das ging fix und einfach. Tolle Übersicht. Gerne wieder! :-)


Ich habe zum ersten Mal hier bei Ferienhaus.de gebucht und werde es definitiv wieder tun! Super schnell und super einfach. Ich hatte in den Vorjahren bei einigen Anbietern schlechte Erfahrungen gemacht, aber hier war alles im Lot.


Schnell, einfach und mega Support. Hat alles einwandfrei funktioniert. Meine Frage wurde im Chat sofort beantwortet. Weiter so!

Zurück nach oben

Gardasee Reiseführer

Alles, was Du über Deinen Gardasee-Urlaub wissen musst

Gardasee im Portrait

Der Gardasee ist der größte See Italiens und grenzt im Osten an Venetien, im Westen an die Lombardei und im Norden an Trentino. Von Alpenpanorama über grüne Hügellandschaften bis hin zu Palmen und Zypressen ist die Umgebung des Sees in ihrer Vielfalt kaum zu übertreffen. Dich erwarten in Deinem Ferienhausurlaub idyllische Städte, unberührte Natur und jede Menge Aktivitäten und Ausflugsmöglichkeiten. Als ganzjähriges Reiseziel ist der Gardasee ein wahres Urlaubsparadies!

Gardasee Küste

Ferienhaus Gardasee

Entzückende Ferienhäuser und Ferienwohnungen am Gardasee

Wenn Du Deinen nächsten Urlaub am Gardasee planst, dann wirst du vermutlich viel Wert auf die direkte Nähe zum Seeufer legen. Glücklicherweise gibt es rund um den riesigen See zahlreiche Ferienhäuser und Ferienwohnungen, die Deinem Wunsch entsprechen könnten.

Du kannst Dir zum Beispiel eine traumhafte Villa mit eigenem Garten und Pool mieten, von der die Entfernung zum Gardasee weniger als 500 Meter beträgt. Sollte es Dir an den öffentlichen Stränden einmal zu voll werden, hast Du so die Möglichkeit, Dich an Deinen privaten Pool zurückzuziehen. Neben Villen gibt es auch Unterkünfte mit mehreren Ferienwohnungen, die ihren Gästen einen gemeinsamen Pool zur Verfügung stellen. Nicht ganz so exklusiv wie der im eigenen Garten, aber trotzdem ein netter Pluspunkt.

Wenn Dich auch das Zentrum von einem der malerischen Orte rund um den Gardasee reizt, miete Dir eine Ferienwohnung im Inneren einer Stadt. Diese sind oft modern eingerichtet und bieten Dir eine ideale Lage für den Besuch von Restaurants, Läden, Cafés und Sehenswürdigkeiten. Trotzdem sind auch die Promenade und der See selbst meist nicht wirklich weit entfernt. Auf diese Art hast Du in Deinem Urlaub je nach Belieben sowohl Stadt- als auch Strandflair.

Den Ausblick auf den Gardasee kannst Du in den höher gelegenen Orten genießen. Dort erwarten Dich unter anderem schmucke Apartments in authentischen, bunten Häusern, deren Balkon Dir einen traumhaften Panoramablick verspricht. Oder vielleicht ist ein rustikales Ferienhaus aus Stein eher nach Deinem Geschmack?

Ob quirliges Örtchen, direkte Strandlage oder Ferienhaus mit See- und Alpenpanorama – die Unterkünfte am Gardasee haben einen ganz eigenen Charme. Schau Dich einfach ein bisschen um, klick Dich durch die Bewertungen auf Ferienhaus.de und schon kann Dein Urlaub starten!

Gardasee Fahrrad Tour

Sportmöglichkeiten

am Gardasee findest Du Europas größten Outdoor-Sportbereich

Der Lago di Garda ist ein wahres Paradies für Aktivurlauber. Ob Wassersport, Wintersport oder sportliche Ausflüge – alles ist möglich! Wie Du Dir vermutlich schon denken kannst, hat der größte See Italiens ein umfangreiches Angebot für Freund:innen des Wassersports. Die kühle Bergluft vermischt mit der mild mediterranen Brise aus dem Süden ermöglicht konstante Winde, die ideale Voraussetzung zum Segeln, (Kite-)Surfen oder Stand Up Paddling. Aber auch Angeln, Schwimmen und Tauchen ist möglich, ebenso Wakeboarding und Wasserski sowie eine Tour mit dem Kanu oder Motorboot.

Wer besonders abenteuerfreudig ist, für den gibt es Möglichkeiten zum Canyoning in beeindruckenden Schluchten der Berge am nördlichen Ende vom Gardasee. Auch zum Klettern ist die Gebirgslandschaft bestens geeignet und bietet vielseitige Herausforderungen für Kletterbegeisterte.

Wenn Du es ein wenig entspannter magst, dann findest Du rund um den Gardasee unzählige tolle Routen zum Wandern, Trekking, Nordic Walking, Radfahren, Mountainbiken oder Reiten. Sie alle verheißen atemberaubende Panorama-Ausblicke auf den See und seine Umgebung. Um diesen faszinierenden Anblick aus einer anderen Perspektive zu betrachten, gibt es diverse Angebote zum Paragliding oder Parasailing. Ein unvergessliches Erlebnis, dass sicherlich ein Highlight Deines Urlaubs werden wird!

An Ballsportarten findest Du unter anderem Möglichkeiten zum gemütlichen Golfen unter Zypressen oder einer spannenden Partie Tennis.

Auch bei einem Winterurlaub musst Du Dich am Gardasee garantiert nicht langweilen. In geringer Entfernung zum See gibt es viele Kilometer an Loipen und verschiedene Skigebiete. Außerdem findest Du abseits der Pisten auch wunderschöne Winterwanderwege und Rodelbahnen, die einen actionreichen Tag im Schnee versprechen!

Gardasee Monte Baldo
Gardasee Weinreben

Natur und Landschaft

die Ufer vom Gardasee sind der Inbegriff von Italien

Die Region rund um den Gardasee besticht mit einer schier unglaublichen Vielfalt an Landschaften und Vegetation, die sowohl alpin als auch mediterran geprägt sind. Im Norden erinnert der See an einen Fjord, an dessen Ufern Olivenbäume und Palmen wachsen. Durch die Umrahmung von steilen Berghängen wehen dort stetige Winde, an denen sich Wassersportler:innen aus ganz Europa erfreuen.

Naturhighlights am östlichen Ufer des Gardasees

Am östlichen Ufer befindet sich der 2.200 Meter hohe Bergrücken des „Monte Baldo“. Er hat eine faszinierende Alpenflora zu bieten und wir daher auch als „Garten Europas“ bezeichnet. Auf der gegenüberliegenden Westseite vom Gardasee ist der Naturpark „Alto Garda Bresciano“ in den Brescianer Alpen zu finden. Freu Dich auf grüne Wiesen, Alpenveilchen und Enzian. Die imposanten Berglandschaften gelten als Paradies für Outdoor-Sportler:innen und Aktivurlauber:innen und haben den großen Vorteil, dass die Temperaturen dort nicht so hoch wie am Südufer sind.

Malerische Szenerie am südlichen Gardasee

Der südliche Gardasee besticht dafür auf ganz andere Art und Weise. Die Umgebung zeichnet sich durch eine malerische Hügellandschaft mit Weinbergen und Olivenhainen aus. Das Seeufer ist breit und bietet wunderschöne und leicht zugängliche Badestrände. Wenn Du Dich ein wenig umschaust, wird Dir vor allem die Vielfalt an imposant herrschaftlichen Villen auffallen. Die Pflanzenwelt ist geprägt von Zypressen, Bougainvillea, Oleander und Palmen. Vom Südufer aus hast Du dank der tollen Vernetzung übrigens viele Möglichkeiten, die umliegenden Städte zu erreichen.

Wie Du merkst, ist der Gardasee ein wirklich einzigartiges und unglaublich vielfältiges Urlaubsziel. An den Ufern liegen sowohl größere Städte als auch kleine Dörfer und Fischerorte. Stell Dir aus dem riesigen Angebot an Ausflugszielen Deinen perfekten Urlaub zusammen und genieße eine wundervolle Auszeit in Deinem Ferienhaus oder Deiner Ferienwohnung am Gardasee.

Gardasee Burg
Gardasee Gardaland

Sehenswürdigkeiten und Aktivitäten

am Gardasee ist Langeweile ein Fremdwort

Wenn Du die nähere Umgebung von Deinem Ferienhaus oder Deiner Ferienwohnung bereits ausgiebig erkundet hast, kannst Du Dich auf viele weitere Ausflugsziele freuen. Unbedingt empfehlenswert ist zum Beispiel die „Isola del Garda“, die größte Insel im Gardasee. Sie liegt nahe der Bucht von San Felice del Benaco und gehört zum Privatbesitz der Grafenfamilie Cavazza. Das Herzstück der Insel bildet eine prunkvolle Villa aus dem 19. Jahrhundert, deren Inneres bei einem Rundgang teilweise besichtigt werden kann. Zum Grundstück gehören weitläufige Terrassen und wunderschöne Gärten, die bis an das Seeufer reichen. Auf der Website zur Villa kannst Du einen Eindruck von der unberührten Schönheit der Insel erhalten und Tickets für Deinen Besuch buchen: www.isoladelgarda.com

Einladende Burgen, Museen und Schiffe am Gardasee

Eine weitere bekannte Sehenswürdigkeit ist die Castello Scaligero Malcesine, das Wahrzeichen der Stadt Malcesine am nordöstlichen Ufer vom Gardasee. Die Scaligerburg liegt auf einem Felsen über der kleinen Stadt und ihr Hauptturm ist den Aufstieg wert: Von dort oben hast Du einen grandiosen Blick auf die gesamte Stadt, die umliegenden Berge und natürlich den atemberaubenden Gardasee. In der Burg selbst lohnt sich der Besuch vom Goethesaal, wo Du eine Sammlung an wertvollen Erinnerungsstücken des großen Schriftstellers vorfindest.

Für Dein ganz besonderes Gardasee-Erlebnis bietet sich eine Schifffahrt auf dem See an. Für diesen Perspektivwechsel hast Du verschiedene Möglichkeiten. Entweder Du machst eine Rundfahrt zu all den malerischen Küstenorten wie Sirmione, Bardolino und Malcesine oder Du nimmst eine der vielen Fähren. Diese schippern täglich auf dem See herum. Die Fährverbindung von Desenzano im Süden bis nach Riva im Norden vermittelt Dir einen umfassenden Eindruck von all den faszinierenden Orten am Ufer des bestechenden Gardasees.

Sollte das Wetter wider Erwarten einmal umschlagen, dann ist eine mögliche Aktivität der interessante Besuch im Olivenölmuseum von Cisano. Das „Museo dell’Olio di Oliva“ bei Bardolino kann kostenlos besichtigt werden. Du lernst dort Wissenswertes über das wertvolle Öl im Allgemeinen, über seine Geschichte und Herstellung.

Es gibt am Gardasee übrigens auch eine Sehenswürdigkeit, die speziell bei schlechtem Wetter ein ganz besonderes Erlebnis bietet: die sogenannte „Schauderterrasse“ in Tremosine. Wenn Du von Limosine aus bis nach Pieve di Tremosine fährst, dann erwartet Dich dort die Terrasse vom Hotel Paradiso. Sie ragt mehrere Meter über den Rand hinaus, sodass Du direkt über dem See stehst. Vor allem bei Gewitter kannst Du an diesem Aussichtspunkt beeindruckende Panoramabilder machen.

Auch für Deine Kinder gibt es spannende Highlights am Gardasee

Für Familien ist das Gardaland ein beliebtes Ausflugsziel. Der größte Freizeitpark Italiens befindet sich zwischen Lazise und Peschiera am Südufer des Sees und verspricht mit über 40 Attraktionen jede Menge Action. Du und Deine Kinder können vier themenbezogene Dörfer entdecken, wobei Ihr Euch zum Beispiel ins Land der Pharaon:innen oder in die Polarwelt der Antarktis begebt. Die vielen Achterbahnen sorgen bestimmt für einen Adrenalinkick! Seit 2021 gehört zum Gardaland auch der Legoland Waterpark, den Familien mit Kindern entdecken können. Schau Dich doch mal auf der Website um, was Dich in dem riesigen Freizeitpark alles erwartet: www.gardaland.it/de

Das Wellnessbad „Gardacqua“ verspricht einen eher entspannten Tag für die ganze Familie. Während Du in verschiedenen Saunen, im Whirlpool oder bei Massagen relaxen kannst, gibt es für Deine Kinder ein eigenes Kinderbecken mit Rutsche sowie einen Spielplatz. Auch Möglichkeiten zum Beach-Volleyball und Fußball sind vorhanden. Zum Abschluss Eures Ausflugs könnt Ihr Euch im Restaurant ein leckeres Essen gönnen.

Ein weiterer familienfreundlicher Ort ist das „Grand’Affi Shopping-Center“ in Affi am Ostufer vom Gardasee. Es hat täglich geöffnet und verspricht in über 82 Geschäften ein besonders Shoppingerlebnis. Auf Deine Kinder und Dich warten Kleidungsgeschäfte, Parfümerien, Souvenirshops, Haushaltswaren und riesengroße Supermärkte. Sollte den Kids zwischenzeitlich die Lust am Shoppen vergehen, dann können sie sich in der großen Spielecke vergnügen. Gelegentlich bietet das Center außerdem spezielle Veranstaltungen für Kinder an, über die Du Dich auf der Homepage informieren kannst: www.grandaffi.it

Gardasee Aussicht von Restaurant

Städte und Regionen

rund um den Gardasee pulsiert das Leben

Malcesine

Gardasee Malcesine

Die Stadt am nordöstlichen Ufer vom Gardasee überzeugt mit einem Charme, der trotz der vielen Touristen nicht verlorengegangen ist. Malcesine besteht aus zwei Ortsteilen, Cassone und Navene. Bei einem gemütlichen Spaziergang kannst Du die kleinen, verwinkelten Gassen im Zentrum besichtigen; direkt an der Küste erwartet Dich das Wahrzeichen der Stadt, die Skaligerburg. In Malcesine startet außerdem die Seilbahn zum Gipfel des Monte Baldo, von wo aus Du einen unglaublichen Ausblick auf die Berge und das verträumte Seeufer hast. Wenn Du möchtest, kannst Du mit einer Gondel zum gegenüberliegenden Hafenort Limone übersetzen und dabei den Blick auf den Horizont vom Gardasee genießen.

Sirmione

Gardasee Sirmione

Am südlichen Seeufer reicht Sirmione wie eine Halbinsel in den See hinein. Die Stadt hat sich ihr ursprüngliches Flair bis heute bewahrt und lädt zu ausgiebigen Spaziergängen am Ufer ein. Direkt am Hafen befindet sich das Schloss Sirmione. Besonders bekannt ist die schwefelhaltige Boiola-Heiquelle neben der Stadtgrenze. Es gibt daher einige Thermalbäder im Inneren der Stadt. Im Norden kannst Du die berühmte „Grotta di Catullo“ zu besichtigen. Sirmione ist übrigens ein absolutes Muss für Eisliebhaber:innen – in zig verschiedenen Eisdielen gibt es eine unglaubliche Vielfalt an Eissorten, die ihresgleichen sucht.

Riva del Garda

Gardasee Riva del Garda

Der zweitgrößte Ort am Gardasee befindet sich am Nordufer und ist umgeben von hohen Gebirgszügen. Im Winter hast Du es von Riva aus nicht weit bis zu nahegelegenen Skigebieten. In der Stadt selbst erwartet Dich die italienische Gastfreundschaft und ein einzigartiger Mix aus alpinem und mediterranem Flair. Die quirlige Uferpromenade lädt zum Bummeln ein und am Hafen gibt es diverse Feinschmeckerlokale. Neben urigen Buchten liegt direkt am See die Stadtburg namens Rocca di Riva.

Bardolino

Gardasee Bardolino

Freunde der Kulinarik sind in Bardolino am Südostufer vom Gardasee sicherlich an der richtigen Adresse angelangt. Neben dem gleichnamigen Wein von den Weingütern außerhalb der Stadt überzeugt eine große Auswahl an Restaurants mit leckeren Speisen. Der Ortskern lädt zum Bummeln ein und die lange Promenade besticht mit Palmen, Olivenbäumen und blühenden Pflanzen.

Salò

Gardasee Salo

Der Ort Salò liegt in der Westbucht zwischen hohen Bergen, wodurch die Luft dort als besonders gut gilt. Die Temperaturen sind außerdem ganzjährig höher als im Rest von Mitteleuropa. Salò ist daher gut geeignet, wenn Du Dich im Winter für Ferienhäuser und Ferienwohnungen am Gardasee interessierst. Direkt neben der Stadtgrenze liegt der „Lago di Valvestino“, ein fjordartiger See in beeindruckender Gebirgskulisse. Eine gute Möglichkeit für einen Ausflug und faszinierende Fotos! In der Stadt selbst gibt es einen trubeligen Stadtmarkt und eine Seepromenade zum Flanieren.

Provinz Verona

Gardasee Provinz Verona

Das gesamte Ostufer vom Gardasee gehört zur Provinz Verona. Ausgehend von der Küste ist die Landschaft geprägt von Hügeln und Olivenbäumen – bis hin zum Monte Balto, dem höchsten Bergmassiv am Gardasee. Weiter Richtung Osten, im Inneren der Provinz, siehst Du vorrangig Hügellandschaften und weitläufige Terrassen mit Weinbergen. Genauso gibt es aber auch Hänge, Schluchten, Wasserfälle, Weinkeller und traumhafte Villen zu entdecken. Im Norden der Region befindet sich der Lessinia-Naturpark mit faszinierenden Höhlen und natürlichen Brücken.

Provinz Brescia

Gardasee Provinz Brescia

Das Westufer des Sees wird von der Provinz Brescia verwaltet. Sie zeichnet sich durch besonders viele Facetten von Natur und Kultur aus. Direkt in der Hauptstadt Brescia gibt es ein UNESCO-Weltkulturerbe zu bewundern, den Gebäudekomplex San Salvatore – Santa Giulia.

Auf den Spuren der Vergangenheit kannst Du im Valcamonica Tal reisen, wo Dich in acht Parks zahlreiche Felszeichnungen erwarten. In den Bergen schlummern mittelalterliche Dörfer wie Bogolino und in der Region Franciacorta bieten sanfte Hügel mit zahlreichen Weinreben einen malerischen Anblick.

Gardasee Essen

Lokale Spezialitäten am Lago di Garda

ein Genussland geprägt von verschiedenen Einflüssen

Die Küche am Gardasee wird sowohl von der unmittelbaren Nähe zum See als auch zur Alpenregion beeinflusst. Viele Zutaten kommen direkt aus der Umgebung und werden in Gerichten deshalb häufig verwendet. Dazu zählen unter anderem Esskastanien und Steinpilze, Erdbeeren und Himbeeren, sowie Zwetschgen, Pflaumen, Äpfel und Tafeltrauben von den Obstplantagen. Natürlich dürfen an dieser Stelle auch die Klassiker Olivenöl, Grappa und Wein nicht fehlen. Die bekanntesten Sorten vom Gardasee sind Chardonnay, Pinot Bianco, Merlot und Nosiola. Der See selbst liefert frischen Fisch wie Forelle, Sardine, Karpfen, Hecht oder Aal.

Die Restaurants öffnen mittags gegen 13 Uhr und abends kannst Du ab 19:30 Uhr zum Dinner einkehren. Vergiss nicht, dass es in Italien üblich ist, für das Gedeck eine zusätzliche Gebühr zu erheben.

Typische Gerichte am Gardasee sind zum Beispiel die dünnen Scheiben vom Rindfleisch namens Carne salada, die entweder als kalte Vorspeise oder gegrillt serviert werden. Auch diverse Gnocchi-Arten stehen oft auf der Speisekarte, sie werden beispielsweise aus Kartoffeln, Brot oder mit Spinat hergestellt. Beliebt sind außerdem Tagliatelle mit Kastanien, der berühmte Maisgrieß Polenta oder eine schmackhafte Pizza mit der Mettwurstsorte Luganega und Speck. Auch das Risotto, was vor allem für die Lombardei bekannt ist, wird in den Städten am Gardasee gerne verzehrt. Aus der nördlichen Alpenregion Trentino haben zudem deftige Mahlzeiten wie Speck- oder Käseknödel den Einzug in die lokale Küche gefunden.

Für Vegetarier:innen und Veganer:innen ist die Gegend in Norditalien ebenfalls ein Genussland. Die bereits erwähnten Zutaten direkt aus der Region lassen sich auch ohne die Kombination mit Fleisch oder Fisch zu leckeren Gerichten verarbeiten. Selbst die italienischen Klassiker wie Pizza, Pasta und Eis werden heutzutage standardmäßig auch in vegetarischen und veganen Varianten angeboten.


FAQ – häufige Fragen zum Gardasee


Kompass auf Karte

Gardasee – Anreise

Diese Möglichkeiten gibt es

Der Gardasee liegt im Landeszentrum ungefähr in der Mitte zwischen Mailand und Venedig. Von Deutschland aus gibt es mit nahezu jedem Verkehrsmittel eine Möglichkeit, das italienische Urlaubsdomizil zu erreichen. Möchtest Du schnell am Ziel sein, unterwegs besonders viel sehen und eventuell Zwischenstopps einlegen oder einfach nur budgetschonend an den Gardasee reisen? Je nachdem, was Dir persönlich wichtig ist, kannst Du eine geeignete Anreiseart wählen.


Mit dem Auto

Wenn Du die Anfahrt im eigenen Auto zurücklegen möchtest, dann erwartet Dich eine spektakuläre Strecke durch Österreich oder die Schweiz. Plane ruhig ein paar Essens- und Fotopausen mit atemberaubendem Alpenpanorama ein. Sobald Du die italienische Grenze erreichst, führen Dich zwei mautpflichtige Autobahnen zum Gardasee. Die A22 von Brennero nach Modena kannst Du an der Ausfahrt Rovereto Sud verlassen, um zum nördlichen Seeufer zu gelangen. Von der Ausfahrt Affi erreichst Du das Südufer. Die A4 von Milano nach Venezia leitet Dich über die Ausfahrten Peschiera del Garda, Sirmione oder Desenzano del Garda direkt an Deinen Zielort. Zeitlich kannst Du je nach Abfahrtsort mit etwa einem halben oder ganzen Tag für Deine Anreise zum Ferienhaus rechnen.


Mit dem Flugzeug

Wie so oft ist die Verbindung mit dem Flugzeug am schnellsten. Der Flughafen mit der geringsten Entfernung ist der Aeroporto Valerio Catullo (VRN) nahe Verona. Von dort sind es nur zirka 20 Minuten bis nach Peschiera am südlichen Gardasee. Er wird vor allem von Ryanair und Air Dolomit angeflogen.

Auch der Orio al Serio in Bergamo (BGY) befindet sich relativ nah am Gardasee. Von dort benötigst Du etwa 50 Minuten bis zum Südufer des Sees. Direktverbindungen von Deutschland aus gibt es unter anderem mit Ryanair.

Etwas weiter entfernt und sehr gut an das internationale Flugnetz angebunden sind die Flughäfen von Mailand (Mailand Malpensa, MXP) und Venedig (Marco Polo, VCE). Beide Zielorte erreichst Du von deutschen Städten aus zum Beispiel mit Eurowings, Air Berlin, Germanwings oder Easyjet. Von Venedig bis zum Gardasee sind es etwa eine Stunde und 40 Minuten in östliche Richtung und von Mailand aus dieselbe Streckenlänge in westliche Richtung.

Von allen Flughäfen aus hast Du die Möglichkeit, per Shuttleservice oder mit den öffentlichen Bussen ganz unkompliziert an Deinen Zielort am Gardasee zu fahren. Informiere Dich am besten im Vorfeld über die Direktflüge von Deinem nächsten Abflughafen und plane Deine Weiterreise zum Ferienhaus oder zur Ferienwohnung dementsprechend. Die Flugdauer beträgt je nach Abflug- und Zielflughafen zwischen einer und zwei Stunden. Einmal kurz die Augen zu und schon bist Du im Urlaub angekommen!


Mit dem Zug

Der Gardasee ist auch mit der Bahn von Deutschland aus hervorragend zu erreichen. Sobald Du von Deiner Heimatstadt nach München gereist bist, kannst Du ganz einfach eine der Direktverbindungen nach Rovereto am nördlichen oder Verona am südlichen Ende des Lago di Garda wählen. Beide Städte werden fünfmal pro Tag von der bayerischen Hauptstadt aus angesteuert. Aus Hamburg benötigst Du etwa elf Stunden, von Berlin aus weniger als zehn Stunden und ab Frankfurt gerade einmal achteinhalb Stunden Anfahrtszeit mit der Bahn. Dank der Kooperation von der DB mit dem ÖBB kannst Du für die Strecke übrigens ganz einfach den (Super) Sparpreis Europa wählen und besonders günstig reisen.


Mit dem Bus

Eine letzte Variante zur Anreise an den Gardasee bietet die Fahrt mit dem Fernbus. Falls Du ein besonders knappes Budget hast, könnte diese Variante eine Überlegung wert sein. Von München aus gibt es beispielsweise Direktverbindungen mit dem Flixbus nach Verona, Affi oder Peschiera. Nach ungefähr sechs Stunden erreichst Du den südlichen Gardasee und bist dabei genauso schnell wie mit dem Zug. In diesem Fall könnte sich ein Preisvergleich womöglich lohnen.