Bonus bei jeder Buchung
Bestpreisgarantie
Persönliche Expertenberatung
TÜV Saarland
eKomi
1.581 Bewertungen 4,63 / 5 Sternen — Danke!

In Polen mit dem Auto unterwegs

Wir lieben Ferienhäuser. Wir lieben Urlaub!

In Polen mit dem Auto unterwegs Alles was Du für eine unbesorgte Anreise und vor Ort wissen musst

Allgemeines zum Autoverkehr in Polen

Begrenzung Hinweis
Deutscher Führerschein ausreichend? Ja
Fahrzeugpapiere

Ein in Deutschland ausgestellter Führerschein wird auch in Polen und anderen Mitgliedsstaaten der Europäischen Union anerkannt. Des Weiteren muss die Zulassungsbescheinigung Teil I (Fahrzeugschein) mitgeführt werden. Als Nachweis einer Kfz-Versicherung ist ein deutsches Kennzeichen zwar ausreichend, doch trotzdem wird auch die Mitnahme der internationalen Versicherungskarte empfohlen.

Promillegrenze 0.2 ‰
Halten und Parken

Das Halten und Parken an der rechten Fahrbahnseite ist auch in Polen erlaubt, wobei dieselben Einschränkungen wie in Deutschland gelten – beispielsweise im Kreuzungsbereich, in Tunneln oder auf Bahnübergängen. Zu beachten ist allerdings, dass das Parken in geschlossenen Ortschaften außerhalb von gekennzeichneten Flächen unzulässig ist. Das Zeichen strzezony – 24h markiert einen rund um die Uhr bewachten und gebührenpflichtigen Parkplatz.

Lichtpflicht In Polen sind alle Fahrer:innen in Kfz verpflichtet, das ganze Jahr über auch tagsüber mit Abblend- oder Tagfahrlicht zu fahren.
Dashcam Die Nutzung einer Dashcam ist im polnischen Straßenverkehr legal, solange die Kamera leicht zu entfernen ist, Deine Sicht nicht behindert und die Aufnahmen regelmäßig überschrieben werden. Falls Bildmaterial veröffentlicht wird, dürfen Personen und Nummernschilder nicht erkennbar sein.
Winterreifenpflicht

Nein.

Hinweis: Es besteht keine Pflicht zum Fahren mit Winterreifen, wobei es bei winterlichen Straßenverhältnissen natürlich empfohlen wird.

Was muss man im Kfz dabeihaben?

Verhalten bei Unfall

Bei einem Verkehrsunfall in Polen ist es wichtig, dass in jedem Fall die Polizei verständigt wird – unabhängig davon, ob nur ein Blech- oder auch ein Personenschaden vorliegt. Für die spätere Schadensregulierung benötigst Du nämlich eine Kopie des Polizeiprotokolls, die Du daher unbedingt im Gesprächsverlauf anfordern solltest. Zuvor muss genau wie in Deutschland die Unfallstelle abgesichert und erste Hilfe geleistet werden. Alle wichtigen Daten der Unfallbeteiligten kannst Du mithilfe eines europäischen Unfallberichts aufnehmen, der in Polen häufig verwendet wird. Eine englische Version steht Dir hier zum Download zur Verfügung. Außerdem ist es sinnvoll, Fotos von der Unfallstelle zu machen und auch die Daten von eventuellen Zeug:innen aufzunehmen.

Besondere Verkehrszeichen

Die Beschilderung an den polnischen Straßen ist zum größten Teil mit der in Deutschland übereinstimmend, sodass Du beim Autofahren bestimmt keine Probleme haben wirst. Bei den allgemeinen Verkehrsregeln gibt es allerdings ein paar Besonderheiten:

  • Grüner Abbiegepfeil: Anders als in Deutschland hast Du bei einem grünen Rechtsabbiegepfeil neben einer roten Ampel nicht direkt freie Fahrt, sondern musst zunächst an der Ampel halten, bis Kreuzung und Fußgängerüberweg frei sind.
  • Parken: In einer unbeleuchteten Straße muss beim Parken das Park- oder Standlicht eingeschaltet sein.
  • Vorfahrt: Wenn an Kreisverkehren kein Vorfahrt achten Schild aufgestellt ist, so gilt rechts vor links.

Tempolimits in Polen

Begrenzung Tempolimit
Innerorts 50 km/h. Zwischen 23 Uhr abends und 5 Uhr morgens sogar 60 km/h. In Wohnsiedlungen liegt die maximale Geschwindigkeitsgrenze bei 20 km/h
Landstraße 90 km/h
Schnellstraße Auf einspurigen Schnellstraßen darfst Du maximal 100 km/h fahren, auf zweispurigen Schnellstraßen 120 km/h
Autobahn 140 km/h

Spritpreise in Polen

Für Personen mit Wohnsitz in den Grenzgebieten zu Polen ist es längst üblich, zum Tanken in das deutsche Nachbarland zu fahren. Die Spritpreise sind dort in der Regel merklich günstiger als in Deutschland, sodass Du pro Liter nicht selten um die 30 Cent einsparen kannst.

Kraftstoff Preis
Diesel 1,13 €
Benzin 1,15 €
Stand: 07.06.2022

Bußgelder in Polen

Ein Auszug aus dem polnischen Bußgeldkatalog:

  • Geschwindigkeitsüberschreitung von 20 km/h: ab 45 Euro,
  • Geschwindigkeitsüberschreitung von 50 km/h: ab 220 Euro,
  • Überfahren einer roten Ampel: ab 70 Euro,
  • verbotenes Überholen: ab 50 Euro,
  • verbotenes Parken: ab 60 Euro,
  • Alkohol am Steuer: ab 145 Euro,
  • Missachtung der Gurtpflicht: 25 Euro,
  • Handy am Steuer: ab 50 Euro.

Stand: 2021

Bußgelder müssen in Polen sofort bezahlt werden, ansonsten droht ein Gerichtsverfahren, während dessen Dauer die Fahrerlaubnis entzogen wird.