Ferienhaus Island

Erlebe die Faszination der Vulkaninsel

Ferienhaus Island – eine Entdeckungsreise, die Du nie vergisst

Island Landschaft

Die Insel Island gehört zu den faszinierendsten Orten der Welt. Zwischen Grönland, Großbritannien und Skandinavien gelegen, ist sie die größte Vulkaninsel unserer Erde. Ihre einmaligen Landschaften mit Wasserfällen, Bergflüssen, Gletschern und den berühmten heißen Quellen machen sie zum Paradies für alle Naturfreunde. Ein Ferienhaus auf Island verheißt erholsamen Urlaub, den Du so noch nie erlebt hast.


Ferienhaus Island – Romantik pur unter den Polarlichtern

Island Landschaft Vulkan

Wie beschreibt man die ganz besondere Wirkung, die Island auf seine Besucher hat, am besten? Die Insel besticht mit einer überwältigenden Mischung aus rauen, felsigen Landschaften und idyllischen, grünen Oasen. Ein atemberaubendes Panorama reiht sich dort an das nächste. Eines der größten Highlights sind die berühmten Polarlichter. Diese meist grün leuchtenden Streifen am Himmel zeigen sich – wie der Name schon sagt – regelmäßig in Polargebieten. Und durch die Nähe zum Nordpol kommst Du auf Island in den vollen Genuss dieses Naturphänomens. Die Polarlichter zeigen sich an Islands Nachthimmel ungefähr in der Zeit von September bis April. Wenn Du abends auf die Terrasse Deines Ferienhauses trittst und dieses außergewöhnliche Leuchten siehst, fühlst Du Dich wie auf einem anderen Planeten. Spaziergänge am Meer unter diesen Lichtern bedeuten puren Genuss und zeigen Dir, was für wunderschöne Anblicke unsere Erde für uns bereithält.


Ferienhaus Island – buche Dein Traumhaus auf der magischen Insel

Island Dorf Kueste

Da die herrliche Natur Islands zu langen Wanderungen und Erkundungstouren einlädt, nimmst Du Dir am besten ein Zelt mit und schläfst unter dem Sternenzelt. Naja, so spartanisch muss es nicht gleich werden. Island bietet nämlich eine breite Auswahl an hervorragenden Ferienhäusern und Ferienwohnungen. Die Unterkünfte – von der Holzhütte in der Natur bis zur Wohnung in Reykjavik – besitzen nämlich erstklassigen Komfort. Große Doppelbetten, gemütliche Wohnzimmer mit Kamin und moderne Badezimmer machen Dein Ferienhaus zu einem Wohlfühl-Zentrum inmitten faszinierender Landschaften. Egal, ob Du direkt am rauschenden Meer, am ruhigen Fjord oder in der lebendigen Stadt wohnen möchtest – auf Island findest Du sofort ein ideales Ferienhaus. Dein Zuhause ist immer so gelegen, dass Du genau die Unternehmungen machen kannst, die Du Dir vorgenommen hast. Geräumige Schlafzimmer und besondere Ausstattung – wie eine Sauna oder ein Whirlpool – lassen Dich auch in Deinem Ferienhaus Ruhe und Entspannung finden.


Ferienhaus Island – Rundfahrten der besonderen Art

Island Schnee Landschaft Wasser

Island ist eine Insel für Entdecker. Schon bei Deiner Ankunft wirst Du von der schier unendlichen Weite der Landschaften begeistert sein. Island ist so vielseitig, dass sich eine richtige Tour über die Insel mehr als nur empfiehlt. Dabei entscheidest Du, wie Du die unzähligen Sehenswürdigkeiten besuchen möchtest. Auf Island werden an vielen Orten Tagestouren angeboten, die spezielle Ziele anfahren. So gibt es für Dich nicht nur viele wunderschöne Natur-Attraktionen zu sehen, sondern Du erfährst auf geführten Touren auch noch viel über ihre Entstehung und Geschichte.

Island Landschaft Strasse

Wenn Du lieber auf eigene Faust losfahren möchtest, mietest Du Dir am besten vor Ort ein Auto. So bist Du sehr flexibel und suchst Dir Deine Routen selbst aus. Die Ringstraße ist eine über 1.300 Kilometer lange Straße, die einmal rund um Island verläuft. Sie führt an vielen Dörfern und Städten und Sehenswürdigkeiten vorbei. Auf einer Rundreise ist sie für Dich sozusagen ein roter Faden. Auf Deinen Fahrten durch Island wirst Du schnell feststellen, dass allein die Reise selbst schon voller hinreißender Ausblicke steckt. Automatisch wirst Du Orte und Stellen entdecken, an denen Du einfach anhalten möchtest, die Aussicht genießt oder spontan eine kleine Wanderung machst.


Ferienhaus Island – komm in den goldenen Kreis

Island Geysir

Eine der schönsten Rundfahrten auf Island ist der sogenannte Golden Circle. Er ist um einiges kleiner als die Distanz der Ringstraße, aber gibt Dir mehr als nur einen Einblick in die Schönheit der Insel. Der goldene Kreis verläuft über 300 Kilometer im Süden und Südosten Islands und eignet sich sowohl für einen Tagesausflug, als auch für eine Tour über mehrere Tage. An dieser Route liegt der Thingvellir Nationalpark. Im Jahr 2004 wurde er zum UNESCO-Weltkulturerbe ernannt und besticht mit unberührter Natur. Durch den Nationalpark fließt der Fluss Öxara, der in einer Schlucht vor Ort zu einem eindrucksvollen Wasserfall wird. Neben dem Park erwarten Dich an der Strecke außerdem das große Geothermalgebiet Haukadalur mit Geysiren, die hohe Wasserfontänen ausstoßen und dampfende Thermalquellen. Der Wasserfall Gullfoss liegt ebenfalls am goldenen Kreis und gehört zu den schönsten des Landes. Nicht umsonst bedeutet sein Name übersetzt goldener Wasserfall und gab der Rundfahrt ihren Namen. Der goldene Kreis ist perfekt, um auf einer kurzen Strecke viele der berühmtesten Naturschauspiele Islands kennenzulernen.


Ferienhaus Island – Gemeinschaft und Zufriedenheit

Island Dorf

Der Better Life Index der OECD bescheinigt den Isländern eine hervorragende Lebensqualität. Und das hat natürlich seine Gründe. Die Menschen in Island halten zusammen und haben einen hohen Sinn für Gemeinschaft und ein harmonisches Miteinander. Gleichzeitig sind Isländer sehr weltoffen, empfangen Gäste mit offenen Armen und sind äußerst hilfsbereit. Zögere also nicht, einfach zu fragen, wenn Du mal Hilfe brauchst. Neben Isländisch sprechen die meisten Bürger auch sehr gut Englisch, sodass Kommunikation im Urlaubsland kein Problem ist.

Auf Island mag man es ruhig und herzlich. Für Hektik und Stress ist in dort kein Platz. Zudem spielt die Kunst in jeder Form eine große Rolle. Viele Isländer malen, schreiben oder machen Musik. Die Insel hat weltbekannte Künstler wie den Autor und Literaturnobelpreisträger Halldor Laxness oder die Sängerin Björk hervorgebracht. Für Dich bedeutet das, dass Du gerade in großen Städten wie Reykjavik in den Genuss unzähliger Galerien, Konzerte und Ausstellungen kommst. Diese sind nicht nur herrlich anzusehen und anzuhören, sondern gewähren Dir einen noch viel besseren Einblick in das Wesen der Isländer. Diese Liebe zur Kunst und die Kultur des Zusammenhalts haben auch wesentlich dazu beigetragen, dass das Land die schwere Wirtschaftskrise von 2008 innerhalb nur weniger Jahren komplett überwunden hat und heute fast besser dasteht als vorher. Und diese ruhige, freundliche Souveränität und Begeisterung wirst Du in Deinem Urlaub auf Island überall spüren.


Ferienhaus Island – die Insel der Feinschmecker

Island Essen Fisch Lachs

Die isländische Küche ist traditionell vom Fischfang und von der Tierhaltung geprägt. In früheren Zeiten waren die Nahrungsressourcen auf der Insel sehr eingeschränkt. Das Land konnte nur schwer bis gar nicht kultiviert und keine Waren importiert werden. Mittlerweile sieht das ganz anders aus. Eher skurril anmutende Gerichte – wie gekochter Schafskopf, eingelegte Hammelhoden oder fermentierter Hai – stehen heutzutage nur noch selten auf dem Speiseplan. Dennoch steht Dir nichts im Wege, wenn Du Dich quer durch die traditionellen Speisen schlemmen möchtest, denn viele Restaurants bieten diese nach wie vor an. Besonders beliebt sind Lammgerichte. Geräuchert, gegart, gebraten – Lammfleisch ist eine isländische Delikatesse und wird in zahlreichen Varianten angeboten. Fisch darf auf dem Menü ebenfalls nicht fehlen. Der Stockfisch – getrockneter Schellfisch oder Kabeljau – ist genauso lecker wie ein klassischer Fischeintopf oder Fischragout.

Island Skyr

Zum Nachtisch oder einfach als Snack zwischendurch probierst Du am besten den Skyr. Das ist ein Milchprodukt, welches sich am ehesten als eine Mischung aus Joghurt und Quark beschreiben lässt. Es gibt ihn in Island praktisch überall und in vielen Varianten zu kaufen.

Vegetarier und Veganer müssen sich auf Island ebenfalls keine Sorgen um fehlende Verpflegung machen. Nicht nur haben Supermärkte und Bioläden auf der Insel eine breite Auswahl an tierfreien Produkten, auch die Restaurants bieten zu den klassischen Fleisch- und Fischgerichten viele Alternativen oder passen Deine Bestellung entsprechend an.

Ferienhaus Island – in Reykjavik wird die Nacht zum Tag

Island Reykjavik

Islands Hauptstadt Reykjavik liegt an der südwestlichen Küste der Insel. Sie ist nicht nur die größte Stadt Islands, sie beherbergt mit knapp 130.000 Einwohnern sogar über ein Drittel der Gesamtbevölkerung. Dementsprechend belebt ist Reykjavik und eigentlich immer Dein Ausgangspunkt für einen Urlaub auf Island. Die Stadt präsentiert sich mit einer außergewöhnlichen Mischung aus mystischer Geschichte und modernem Flair.

In den langen Einkaufsstraßen der Innenstadt findest Du viele kleine Häuser vor, die oftmals sehr skandinavisch anmuten. In ihnen stößt Du auf Cafés, Restaurants, Bars und Boutiquen. Gerade in Sachen Mode liegt Island ganz weit vorne. Einem ausgiebigen Shopping-Tag steht also nichts im Wege. Die Restaurants warten mit einer breiten Auswahl an Gerichten auf. Vom klassischen Fisch-Menü bis hin zu internationaler Küche mit vegetarischen und veganen Speisen kommst Du voll auf Deine Kosten. Für Nachtschwärmer eignen sich die vielen Bars und Clubs perfekt, um bis in die frühen Morgenstunden zu feiern und zu tanzen. Denn entgegen der gängigen Klischees wissen die Isländer ganz genau, wie man ordentlich Spaß hat; Du wirst von ihrer Gastfreundschaft begeistert sein.

Zu einem Urlaub in einem Ferienhaus oder einer Ferienwohnung in Reykjavik gehört auch ein Besuch von einigen der größten Sehenswürdigkeiten Islands, die sich in der Stadt befinden. Die Kirche Hallgrimskirja ist das Wahrzeichen der Stadt. Sie ist noch recht jung, da sie erst im Jahr 1986 fertiggestellt wurde. Aufgrund ihrer speziellen Architektur ist sie unverwechselbar hübsch und gewährt Dir vom Turm aus einen fantastischen Ausblick. Das Konzerthaus Harpa und das Nationaltheater sind aufgrund ihrer Bauweise schon echte Hingucker, die Konzerte und Theaterstücke, die dort stattfinden, sind mindestens genauso sehenswert. Das Perlan ist der Tausendsassa unter den Reykjaviker Gebäuden. Der beeindruckende Kuppelbau beherbergt einen Warmwasserspeicher, ein Naturmuseum, ein sich drehendes Restaurant und eine große Aussichtsplattform. Das Perlan ist mit seinem warmen Wasser übrigens auch dafür verantwortlich, dass die Straßen und Wege in der Stadt im Winter beheizt werden können.

Gerade für Kinder sind die vielen Parks und Schwimmbäder Reykjaviks ein echtes Erlebnis. Der Familien- und Haustierzoo ist dabei wahrscheinlich die größte Attraktion. Dort verbindet sich ein Freizeitpark mit Spielplätzen mit einem Zoo, in dem viele Tiere gestreichelt werden dürfen.

Reykjavik kombiniert die Vorzüge einer großen Stadt mit der Ruhe und Entspannung eines kleinen Dorfes. Daraus ergibt sich dieses unverwechselbare Gefühl von Freiheit und Sicherheit, das Du nur auf Island findest.

Ferienhaus Island – Vulkane, heiße Quellen und der schwarze Strand

Island Vulkan Strand

Island ist eine Vulkaninsel und genau das siehst Du auch, wenn Du Dich auf den Weg machst, um die Insel zu erkunden. Doch die raue Natur ist keineswegs grau und langweilig. Sie ist unglaublich vielfältig und wird Dich immer wieder überraschen. Strände wie auf Island wirst Du sonst nur selten zu sehen bekommen. Dadurch, dass der Sand dort aus Vulkangestein entstand, sind die Strände oftmals komplett schwarz. Dies verleiht den Küstengebieten eine spezielle Anmut und wirkt fast schon märchenhaft und unwirklich. Die zerklüfteten Felsen und das weite Meer geben Dir das Gefühl, der Hauptdarsteller in einem Fantasyfilm geworden zu sein.

Island Landschaft Vulkan Gebirge

Ein Besuch der vielen Vulkane der Insel ist ebenso spannend. Denn Vulkane gibt es auf Island nicht nur richtig viele, sie sehen auch extrem imposant aus. Die Vulkane liefern den Menschen auf Island praktisch ihre komplette Energie und sind die Grundlage dafür, dass die Insel überhaupt entstand und so speziell beschaffen ist. Angst vor Ausbrüchen – wie dem vom Vulkan Eyjafjallajökull im Jahr 2010 – musst Du keine haben. Die Frühwarnsysteme Islands arbeiten sehr präzise und gefährliche Gebiete werden sofort abgesperrt.

Island Wellness

Das heiße Wasser, welches durch die geothermalen Prozesse erzeugt wird, führt zu einem weiteren Höhepunkt Deines Island-Urlaubes: den heißen Quellen! Da es in Island heißes Wasser praktisch im Überfluss gibt und es für die Weiterverwendung oftmals erst noch heruntergekühlt werden muss, stößt Du auf der Insel immer wieder auf natürliche und künstliche angelegte Thermalbäder, in denen Du selbst im Winter ganz gemütlich baden kannst. Östlich von Reykjavik liegt zum Beispiel eine schöne, natürliche Quelle namens Reykjadalur. Die heiße Quelle Laugavallalaug im Osten der Insel hat sogar einen Wasserfall mit warmem Wasser! Künstlich angelegte heiße Bäder sind aber mindestens genauso angenehm und garantieren Badespaß für die ganze Familie. Dazu zählen zum Beispiel die Blaue Lagune südwestlich von Reykjavik und die Secret Lagoon östlich der Hauptstadt, in der Nähe des Ortes Fludir.

Ferienhaus Island Anreise – betritt die Welt der Vulkane

Wie kommst Du denn nun genau auf diese mystische Insel? Da Island etwas weiter im Atlantik liegt, bieten sich Dir zwei Reisevarianten. Entweder fliegst Du oder Du nimmst die Fähre ab Dänemark. Beide Routen bringen Dich sicher und entspannt nach Island.

Island mit dem Auto und der Fähre

Island Faehre Auto

Das eigene Auto mitzunehmen, lohnt sich bei einem Urlaub auf Island auf jeden Fall. Viele Wege auf der Insel lassen sich am besten im Pkw zurücklegen und Du entscheidest spontan, wo es hingehen soll. Um mit dem Auto nach Island zu reisen, fährst Du zuerst nach Dänemark, genauer gesagt nach Hirtshals im Nordosten Jütlands. Dort legt einmal in der Woche die Fähre nach Island ab. Die Fähre darf natürlich auch von Passagieren ohne Auto genutzt werden. Die Autofahrt von Hamburg nach Hirtshals über die A7, E45 und E39 dauert etwas mehr als fünf Stunden. Die Reisezeit mit der Fähre von Hirtshals bis Seydisfjördur im Osten Islands beträgt ungefähr 47 Stunden. Dazu kommt ein mehrstündiger Zwischenstopp auf den Färöer Inseln, während dem Du von Bord gehen und einen kleinen Rundgang machen kannst.

Island mit dem Flugzeug

Island Flugzeug

Falls Du Island so schnell wie möglich erreichen möchtest, buchst Du Dir einen Flug nach Keflavik. Viele deutsche Flughäfen – zum Beispiel Frankfurt und München – bieten Direktflüge ohne Zwischenstopps an. Die Flugzeiten liegen zwischen dreieinhalb und vier Stunden. An anderen Flughäfen – wie Hamburg oder Düsseldorf – lassen sich Flüge mit Zwischenstopps buchen. Mit einem Aufenthalt in London dauern diese Flüge knapp acht Stunden. Der Zielflughafen in Keflavik liegt zirka 45 Minuten von der Hauptstadt Reykjavik entfernt. In Keflavik mietest Du Dir entweder ein eigenes Auto oder fährst mit dem Bus oder Taxi weiter nach Reykjavik, je nachdem, wie Deine Reisepläne aussehen.

Ferienhaus Island – ein Urlaub wie kein anderer

Island Polarlicht Berg

Island ist das Urlaubsziel für alle, die gerne draußen unterwegs sind. Dabei überrascht die Insel mit so viel Abwechslung, dass Du in einem Moment denkst, Du seist auf dem Mond und im nächsten, Du befändest Dich in Irland. Dabei entdeckst Du unglaublich viele Naturschauspiele, von den großen Vulkanen bis hin zu den kleinen Thermalquellen. Reykjavik ist eine malerische Stadt, die mit ihrem geheimnisvollen Charme die Faszination Islands komplimentiert. Steig in Dein Auto, wandere durch Gletscherlandschaften, entspanne in heißen Quellen und genieße am Strand die magischen Polarlichter. Dein Ferienhaus auf Island wartet auf Dich!