Bonus bei jeder Buchung
Bestpreisgarantie
Persönliche Expertenberatung
TÜV Saarland
eKomi
1.581 Bewertungen 4,63 / 5 Sternen — Danke!

In Norwegen mit dem Auto unterwegs

Wir lieben Ferienhäuser. Wir lieben Urlaub!

In Norwegen mit dem Auto unterwegs Alles was Du für eine unbesorgte Anreise und vor Ort wissen musst

Allgemeines zum Autoverkehr in Norwegen

Begrenzung Hinweis
Deutscher Führerschein ausreichend? Ja
Fahrzeugpapiere

Ein in Deutschland ausgestellter Führerschein ist zum Autofahren in Norwegen ausreichend. Darüber hinaus habe Deinen Fahrzeugschein (Zulassungsbescheinigung Teil I) und die internationale Versicherungskarte Deiner Kfz-Versicherung stets bei Dir im Auto.

Promillegrenze 0,2 ‰
Halten und Parken

In Norwegen ist das Halten und Parken am rechten Fahrbahnrand bis auf einige Ausnahmen erlaubt:

  • Parkverbotszeichen mit der Beschriftung All stans forbudt kennzeichnen ein Park- und Halteverbot (teilweise mit Zeitangabe).
  • Eine durchgehende weiße Linie am Rand bedeutet Parkverbot.
  • Mindestens fünf Meter vor einer Kreuzung, einem Fußgänger- und einem Radfahrerüberweg gilt ein Parkverbot.
  • Die Aufschrift Max. 2 Timer bedeutet eine Parkerlaubnis von maximal zwei Stunden.

In Städten und auf öffentlichen Parkplätzen werden häufig Parkgebühren fällig. Die Parktickets können in diesen Fällen an den Automaten vor Ort gelöst werden. Oftmals wird durch Zusatzschilder mit Zeitangaben vorgeschrieben, wann das Parken gebührenpflichtig ist:

  • Schwarze Zahlen: montags bis freitags,
  • eingeklammerte Zahlen: samstags,
  • rote Zahlen: sonn- und feiertags.
Lichtpflicht Auf allen Straßen Norwegens muss das ganze Jahr auch tagsüber verpflichtend mit eingeschaltetem Abblendlicht oder alternativ mit Tagfahrleuchten gefahren werden.
Dashcam Die Verwendung einer Dashcam für den privaten Gebrauch ist auf den norwegischen Straßen erlaubt, solange sie leicht entfernbar ist und Deine Sicht nicht behindert. Außerdem müssen die Aufnahmen regelmäßig überschrieben werden.
Winterreifenpflicht

Nein.

Hinweis: Obwohl in Norwegen keine gesetzliche Pflicht besteht, so werden bei winterlichen Straßenverhältnissen Winterreifen mit einer Mindestprofiltiefe von 3 Millimetern dringend empfohlen. Wer bei Schnee und Eis noch Sommerreifen nutzt, der ist zur Anbringung von Schneeketten verpflichtet.

Was muss man im Kfz dabeihaben?

Verhalten bei Unfall

Bei einem Verkehrsunfall in Norwegen verhältst Du Dich fast genauso, wie Du es in Deutschland tun würdest: Das Fahrzeug darf nicht mehr bewegt werden, die Unfallstelle wird abgesichert und eventuell verletzte Personen bestmöglich versorgt. Die Polizei wird dann gerufen, wenn ein größerer Blechschaden vorliegt, eine Person zu Schaden gekommen ist oder es sich um einen Wildunfall handelt. Bei kleineren Blechschäden genügt es, alle wichtigen Daten der Unfallbeteiligten aufzunehmen. Dies geht zum Beispiel mit einem europäischen Unfallbericht in englischer Sprache, den Du hier zum Download findest. Mit den Daten kannst Du Dich im Anschluss zur Schadensregulierung an Deine Versicherung wenden. Mache zur Sicherheit außerdem ein Foto von der Unfallstelle und notiere die Kontaktdaten von möglichen Zeug:innen.

Besondere Verkehrszeichen

Als deutsche:r Autofahrer:in wirst Du Dich im norwegischen Straßenverkehr problemlos zurechtfinden, da die Beschilderungen und Regeln kaum voneinander abweichen. Einige Besonderheiten gibt es allerdings zu beachten:

  • Sonderspuren: Ähnlich wie in Deutschland gibt es auch in norwegischen Städten oftmals ausgewiesene Spuren für bestimmte Verkehrsmittel wie Busse, Taxis oder Elektroautos. Zusätzlich gibt es eine Spur für ÖPNV und Fahrgemeinschaften, bei denen mehr als zwei Personen in einem Auto sitzen. Das entsprechende Schild ist ein blaues Quadrat mit einem weißen Fahrzeug, in dem eine 2+ zu erkennen ist.
  • Vorfahrt: Straßenbahnen und Schienenfahrzeuge haben grundsätzlich immer Vorfahrt.
  • Geschwindigkeitskontrollen: Auf einigen Straßen werden keine punktuellen Messungen durchgeführt, sondern über einen längeren Streckenabschnitt Deine Durchschnittsgeschwindigkeit bestimmt.

Hier findest Du noch eine Übersicht über wichtige norwegische Begriffe:

  • forbikjøring forbudt: Überholverbot,
  • omkjøring: Umleitung,
  • gjennomkjøring forbudt: Durchfahrt verboten,
  • kjør sakte: langsam fahren,
  • svake kanter: Fahrbahnrand nicht befahrbar.

Tempolimits in Norwegen

Begrenzung Tempolimit
Innerorts 50 km/h
Landstraße 80 km/h
Schnellstraße 90 bis 100 km/h
Autobahn 90 bis 110 km/h

Spritpreise in Norwegen

Die norwegischen Kraftstoffpreise unterscheiden sich nicht groß von denen in Deutschland. Die Kosten steigen dabei, je weiter Du in den Norden des Landes fährst. Dort gibt es wesentlich weniger Tankstellen, die oftmals pro Liter ein paar Cent teurer sind.

Kraftstoff Preis
Diesel 0,00 €
Benzin 0,00 €
Stand: 07.06.2022

Bußgelder in Norwegen

Ein Auszug aus dem norwegischen Bußgeldkatalog:

  • Geschwindigkeitsüberschreitung von 20 km/h: ab 395 Euro,
  • Geschwindigkeitsüberschreitung von 50 km/h: ab 900 Euro,
  • Überfahren einer roten Ampel: ab 570 Euro,
  • verbotenes Überholen: ab 630 Euro,
  • verbotenes Parken: ab 80 Euro,
  • Alkohol am Steuer: ab 550 Euro,
  • Missachtung der Gurtpflicht: 165 Euro,
  • Handy am Steuer: 140 Euro.

Stand: 2021