Bonus bei jeder Buchung
Bestpreisgarantie
Persönliche Expertenberatung
TÜV Saarland
eKomi
1.328 Bewertungen 4,63 / 5 Sternen — Danke!

Ferienhaus Teneriffa

Entdecke die vielen Gesichter der Kanarischen Insel

Weitere Filter

Darstellung:

18 Ferienhäuser


eKomi

4,63 / 5 Sternen

Basierend auf 1.328 Bewertungen


Das ging fix und einfach. Tolle Übersicht. Gerne wieder! :-)


Ich habe zum ersten Mal hier bei Ferienhaus.de gebucht und werde es definitiv wieder tun! Super schnell und super einfach. Ich hatte in den Vorjahren bei einigen Anbietern schlechte Erfahrungen gemacht, aber hier war alles im Lot.


Schnell, einfach und mega Support. Hat alles einwandfrei funktioniert. Meine Frage wurde im Chat sofort beantwortet. Weiter so!

Zurück nach oben

Teneriffa Reiseführer

Alles, was Du über Deinen Teneriffa-Urlaub wissen musst

Teneriffa im Portrait

Willkommen auf der Kanarischen Insel

Es ist kein Wunder, dass die Vielseitigkeit der Vulkaninsel Reisende schon seit langer Zeit geradezu magisch anzieht. Und wenn Du Dir ein Ferienhaus oder eine Ferienwohnung auf Teneriffa buchst, wirst Du sofort merken, warum das so ist.

Teneriffa Strand Puerto de la Cruz

Ein Urlaub auf Teneriffa ist ein rundum besonderes Erlebnis. Die größte der acht bewohnten Kanarischen Inseln gehört zu Spanien und liegt zirka 290 Kilometer vor der Küste Marokkos. Als bevölkerungsreichste Insel Spaniens empfängt sie Dich mit einem enormen Angebot an Natur, Kultur und Unterhaltung.

Weiße Sandstrände, imposante Gebirgsketten und belebte Städte voller kulinarischer und kultureller Genüsse warten auf Dich. Falls Du im Urlaub also Lust auf eine einmalige Kombination aus totaler Entspannung, viel Sonne und Meer und einem großen Angebot an Unternehmungen hast, ist Teneriffa Dein nächstes Reiseziel.

Teneriffa Ferienhaus Unterkunft

Deine Unterkunft ist so hinreißend wie die Insel selbst

Die Ferienhäuser und Ferienwohnungen auf Teneriffa sind wahre Oasen der Erholung. Du lebst auf der Insel in einer märchenhaften Umgebung und zugleich stehen Dir in Deiner Unterkunft alle Annehmlichkeiten zur Verfügung, die Du für einen sorglosen und unvergesslichen Urlaub brauchst. Ganz viel Platz, ein eigener Pool, große Terrassen mit herrlichem Ausblick und extrem gemütliche Schlafzimmer lassen Dich tief durchatmen und harmonieren perfekt mit der Schönheit der Insel. Viele der Ferienhäuser verfügen auch über die typisch spanischen Patios – die behaglichen, häufig mit kunstvollen Kacheln versehenen Innenhöfe, von denen einzelne Zimmer des Hauses abgehen.

Du hast praktisch die freie Wahl, in welcher Region von Teneriffa Du wohnen möchtest. Komfortable und erstklassig ausgestattete Unterkünfte verteilen sich über die gesamte Insel. Tauche in belebte Gemeinden und Städte wie Puerto de la Cruz im Norden oder Adeje im Südwesten ein. Oder buche Dir eine Ferienwohnung mitten im Zentrum der großen Stadt Santa Cruz de Tenerife im Nordosten. Vielleicht entscheidest Du Dich auch für die traumhafte Abgeschiedenheit kleiner Fischerdörfer entlang der Küste und direkt am Strand? Für Wanderbegeisterte und Entdecker:innen sind besonders die Orte etwas weiter im Landesinneren interessant. Von dort aus kannst Du wunderbar in den hohen Bergen und den weiten Tälern auf Tour gehen. Jede Unterkunft hat einen ganz eigenen Charme und bietet Dir für Deine Zeit auf Teneriffa ein zweites Zuhause, das Dich mit einer Mischung aus Tradition und moderner Ausstattung verwöhnt.

Teneriffa Panorama Straße

Teneriffas Landschaften – genieße die vielseitige Natur der Trauminsel

Die Natur Teneriffas ist ein echtes Phänomen. Da die Insel vulkanischen Ursprungs ist, hat sich dort eine einzigartige Umwelt entwickelt. In erster Linie ist Teneriffa für fantastische Strände und Küstenlandschaften bekannt. Die Strände sind so zahlreich und in ihrer Beschaffenheit so unterschiedlich, dass sich eine Rundreise schon lohnt, um nur die Küstenregionen zu erkunden.

Von der Costa Adeje im Südwesten bis zum Playa de las Teresitas im Norden reiht sich ein malerischer Strand an den nächsten. Ein besonderes Highlight sind die schwarzen Strände wie der Playa la Arena. Der Sand besteht aus Vulkangestein und ist deshalb besonders dunkel. Zusätzlich warten viele versteckte Buchten und hohe Klippen auf Dich, die sich bestens zum Verweilen und für tolle Fotomotive eignen.

Teneriffa playa Teresitas

Auf der anderen Seite von Teneriffas Natur geht es im wahrsten Sinne des Wortes hoch hinaus. Im Nordwesten ragt das Teno-Gebirge empor, im Nordosten das Anaga-Gebirge und im Zentrum liegt der Nationalpark El Teide, in dem sich der mit 3.715 Metern höchste Berg Spaniens, der Pico del Teide, befindet. Diese Gebiete und Regionen sind wie gemacht für Wanderungen und Radtouren und werden Dich mit ihrer vielfältigen Tier- und Pflanzenwelt bestimmt begeistern.

Die Bewohner:innen von Teneriffa haben früh erkannt, dass sie in einer bildschönen und deswegen schützenswerten Umgebung leben. So sind viele dieser Regionen ausgewiesene Naturschutzgebiete. Es werden intensive Anstrengungen unternommen, um diese zu erhalten. Für Dich bedeutet das, dass Du atemberaubende Natur beinahe direkt vor der Haustür Deines Ferienhauses oder Deiner Ferienwohnung hast und Dich jeden Tag aufs Neue an ihr erfreuen kannst.

Teneriffa Schlucht von Masca

Aktivitäten auf Teneriffa – es gibt viel zu erleben

Während Deines Urlaubs auf Teneriffa hast Du eine Reihe toller Optionen zur Gestaltung Deiner Freizeit. Die sauberen und idyllischen Strände sind ideal, um einen entspannten und ruhigen Urlaub in der Sonne zu verbringen und ab und zu eine Abkühlung im Meer zu genießen. Doch die Insel hält darüber hinaus eine Fülle an Aktivitäten für Dich bereit, bei denen Du Dich bestens verausgaben und richtig viel Spaß haben kannst.

Sportmöglichkeiten auf den Kanaren

Teneriffa tauchen

An den Stränden und Küsten gehst Du schwimmen, tauchen, segeln oder surfen und kannst eine Runde Beachvolleyball oder Strandfußball spielen. Die Berge und Täler laden zu Wanderungen und Radtouren ein, sogar echte Bergsteiger und Kletterer kommen dort auf ihre Kosten.

Highlights für Familien, Groß und Klein

Teneriffa Park Delphine

Für Nervenkitzel und für Familien mit Kindern sind die Themenparks, Zoos und Wasserparks von Teneriffa immer einen Ausflug wert. Der Loro Parque in Puerto de la Cruz ist der wahrscheinlich bekannteste Zoo der Insel. Wale, Pinguine, Papageien und sogar Tiger beobachtest Du dort aus nächster Nähe.

Der Siam Park an der Costa Adeje ist einer der größten Wasserparks Europas und strotzt nur so vor Rutschen und Schwimmbädern. Außerdem gibt es spezielle Planschbecken für kleine Kinder, die noch nicht so gut schwimmen können. Ein unvergessliches Erlebnis ist der Besuch im Camel Park im Südwesten von Teneriffa. Dort reitest Du auf echten Kamelen, beziehungsweise Dromedaren, durch die weite Landschaft.

Highlife in den Städten Teneriffas

Teneriffa historische Stadt

Neben der Natur und den Freizeitparks kommt auch in den Städten von Teneriffa niemals Langeweile auf. Historische Altstädte, Shoppingmeilen, Museen, Kirchen und unzählige Restaurants und Bars üben auf Besucher:innen von Städten wie Santa Cruz de Tenerife oder La Laguna eine magische Anziehungskraft aus. Egal, ob Du die Städte auf eigene Faust oder auf einer gebuchten Führung erkundest – überall stößt Du auf faszinierende Gebäude und Einrichtungen, die Dir die Geschichte und Gegenwart von Teneriffa näherbringen.

Teneriffa kulinarisch

Inselessen auf Teneriffa – der Urlaub wird zum kulinarischen Ereignis

Dein Urlaub auf der Kanarischen Insel ist für alle Sinne ein Genuss. Das beweist auch die exzellente Küche, die Dir in den vielen verschiedenen Restaurants und Weinkellern begegnet. Die kanarische Essenskultur hat eine lange Entwicklung hinter sich und zeigt nicht nur spanische, sondern auch südamerikanische und afrikanische Einflüsse. Von deftig und intensiv bis leicht und exotisch findest Du auf den Speisekarten Teneriffas eine breite Auswahl an Speisen, die nicht nur satt machen, sondern eine wahre Geschmacksexplosion erzeugen.

Der Klassiker unter den kanarischen Gerichten sind die Papas Arrugadas. Es handelt sich dabei um Kartoffeln, die in besonders salzigem Wasser gekocht werden und dadurch eine schmackhafte Salzkruste entwickeln. Sie werden traditionell mit Mojo serviert, einer speziellen Soße aus Öl, Knoblauch und Essig, die mit verschiedenen Kräutern und Gemüse verfeinert wird. Papas Arrugadas werden sowohl als Beilage, als auch als Hauptgericht serviert.

Teneriffa Papas Arrugadas

Da Teneriffa eine Insel ist, liegt es nahe, dass dort viel Fisch und Meeresfrüchte gegessen werden. Kabeljau, Thunfisch, Tintenfisch, Garnelen und Langusten sind nur einige der Spezialitäten, die in den Gaststätten mit viel Erfahrung, Qualität und Können zubereitet werden. Braten und andere Fleischgerichte werden meist aus Ziegen- oder Kaninchenfleisch gekocht und sind ebenso ein Fest für den Gaumen.

Falls Du vegetarische oder vegane Gerichte bevorzugst, schau Dir die kanarischen Eintöpfe genauer an. Diese werden oft aus Kichererbsen und mit unterschiedlichen Gemüsevarianten hergestellt. Es ist möglich, diese komplett ohne Fleisch oder Tierprodukte zu bestellen.

Um das passende Getränk zum Festmahl musst Du Dir auf Teneriffa ebenfalls keine Sorgen machen. Der Weinanbau hat auf der Insel eine lange Tradition. In den Restaurants und den Bodegas – den gemütlichen Weinkellern – wirst Du deshalb eine köstliche Auswahl an Rot- und Weißweinen vorfinden, die die leckeren Gerichte perfekt ergänzen.

Teneriffa Santa Cruz

Teneriffas schönste Städte und Regionen

Teneriffa ist ein Ort zum Entdecken. Im Grunde reicht es schon, Dich einfach von Deinem Ferienhaus oder Deiner Ferienwohnung aus auf den Weg zu machen – schon wirst Du viele Sehenswürdigkeiten und atemberaubende Natur entdecken. Um Dir schon mal einen kleinen Eindruck von den entzückenden Plätzen der Insel zu geben, stellen wir Dir hier ein paar der schönsten und faszinierendsten Städte und Regionen vor.

Santa Cruz de Tenerife

Teneriffa Santa Cruz

Santa Cruz ist mit über 220.000 Einwohner:innen die größte Stadt von Teneriffa. Sie liegt im Nordosten der Insel und ist im Wechsel mit Las Palmas de Gran Canaria die Hauptstadt der Kanarischen Inseln. Die Stadt strotzt nur so vor Sehenswürdigkeiten und bildet das Lebensgefühl der Kanaren perfekt ab. Bei Deinen Erkundungstouren durch diesen attraktiven Ort wirst Du sowohl auf viele historische, als auch auf moderne Gebäude stoßen, aus denen sich eine einmalige und äußerst sehenswerte Mischung ergibt.

Die Strandpromenaden, das Hafengebiet und die Altstadt sind echte Hingucker. Das Auditorium von Teneriffa am Hafen gilt als modernes Wahrzeichen der Stadt und besticht durch futuristische Architektur. Du solltest außerdem im hauseigenen Café des Konzerthauses vorbeischauen, von dort hast Du nämlich einen wunderbaren Ausblick über die Stadt und den Hafen.

Teneriffa Santa Cruz Auditorium

In der Markthalle Mercado Municipal Nuestra Senora de Africa kaufst Du frische und köstliche Lebensmittel und lässt Dich vom regen Treiben der Menschen vereinnahmen. Am besten ist es ohnehin, wenn Du in Santa Cruz einfach aus Deinem Ferienhaus oder Ferienwohnung trittst und die Stadt spontan kennenlernst. Trotz der großen Bevölkerungszahl strahlt Santa Cruz nämlich eine unnachahmliche Ruhe und ein heimeliges Gefühl aus, das auf den Kanarischen Inseln typisch ist.

San Cristóbal de La Laguna

Teneriffa San Ristobal de la Laguna

La Laguna ist die zweitgrößte Stadt von Teneriffa und liegt nordwestlich von Santa Cruz. 142.000 Einwohner:innen leben dort und kommen jeden Tag in den Genuss dieses unglaublich schönen Ortes. Der historische Stadtkern stammt aus dem 16. Jahrhundert und ist sehr gut erhalten. Nicht ohne Grund wurde La Laguna im Jahr 1999 von der UNESCO zum Welterbe ernannt. Ein Spaziergang durch die Stadt kommt Dir teilweise wie eine echte Zeitreise vor. Kleine, urige und bunte Häuser säumen die engen Gassen, in denen Du immer wieder auf Handwerksläden, Galerien und Restaurants triffst.

Für die nötige Portion Gegenwart sorgt die Tatsache, dass La Laguna die Universitätsstadt von Teneriffa ist. Fast 25.000 Student:innen leben und lernen an den verschiedenen Fakultäten und prägen das Leben in der Stadt aktiv mit. Gemütliche Kneipen und Bars verteilen sich über das gesamte Stadtgebiet. Deshalb gibt es in La Laguna auch ein reges Nachtleben. Mehr Kultur, Kunst und urbanes Leben wirst Du auf Teneriffa kaum finden.

Playa de las Teresitas

Teneriffa Playa Teresitas

Im Norden bei Santa Cruz de Tenerife liegt einer der schönsten Strände von Teneriffa. Der 1,5 Kilometer lange Playa de las Teresitas ist bei Einheimischen und Besucher:innen gleichermaßen beliebt. Weißer Sand, blaues Meer und grüne Palmen lassen den Traum von einem exotischen Strandparadies Wirklichkeit werden. Dort kannst Du nach Herzenslust ein Sonnenbad nehmen, schwimmen oder einfach nur spazieren gehen und das fantastische Wetter genießen. Auch für Familien mit Kindern ist dieser Strand hervorragend geeignet, da das Wasser sehr flach ist und die Kleinen viel Platz zum spielen und buddeln haben.

Playa la Arena

Teneriffa Playa la Arena

Der Playa la Arena an der Südwestküste von Teneriffa ist ein echter Hingucker. Das liegt unter anderem daran, dass der Sand nicht typisch weiß ist, sondern richtig schwarz. Dies bedeutet nicht, dass es dort besonders schmutzig ist, ganz im Gegenteil. Der Playa la Arena ist einer der saubersten Strände der Insel. Vielmehr handelt es sich bei dem dort liegenden Sand um Lavasand, der aus Vulkangestein entstanden ist.

Der Strand liegt geschützt in einer Bucht und ist der Anlaufpunkt für einen entspannten und ruhigen Tag am Meer. Nur im Hochsommer ist ein wenig Vorsicht geboten, denn der schwarze Sand heizt sich in der Sonne ganz schön auf. Dann ziehst Du vorher am besten Badelatschen an, damit Du nicht ungewollt ein kleines Tänzchen aufführst.

Nationalpark El Teide

Teneriffa Nationalpark el Teide

Der bekannteste Nationalpark von Teneriffa ist die Oase für Wandernde und Bergsteiger:innen. Er liegt in der Mitte der Insel und beherbergt den höchsten Gipfel der Insel, den 3.715 Meter hohen Pico del Teide. Fast 40 verschiedene Wanderwege ziehen sich durch das Naturschutzgebiet, das mit seinen Ebenen aus Vulkangestein und speziellen Vegetation fast mystisch und unwirklich erscheint.

Seit 2007 ist der Nationalpark Teil des UNESCO Weltnaturerbes. Falls Du die großartige Aussicht vom Pico del Teide etwas schneller genießen möchtest, nimmst Du an der Basisstation die Teide-Seilbahn. Sie startet bei einer Höhe von 2.356 Metern und bringt Dich so weit nach oben, dass Du nur noch 160 Metern bis zum Gipfel zurücklegen musst. Doch selbst, wenn Du kein:e Gipfelstürmer:in bist, lohnt sich ein Ausflug in den Nationalpark jederzeit. Die unberührte und unfassbar weit wirkende Landschaft ist einfach umwerfend.

FAQ – häufige Fragen zu Teneriffa

Kompass auf Karte

Anreise nach Teneriffa

Diese Möglichkeiten gibt es

Teneriffa ist seit Jahren eine sehr beliebte Urlaubsinsel für Reisende aus aller Welt. Deshalb ist sie sehr gut und einfach zu erreichen. Du kommst also ohne große Umwege in Deinem Ferienhaus oder Deiner Ferienwohnung an. Da Teneriffa im Atlantischen Ozean vor der nordwestlichen Küste Nordafrikas liegt, reist Du entweder mit dem Flugzeug oder dem Schiff an. Beide Varianten bringen Dich sicher zu Deiner Unterkunft und sorgen für einen entspannten Start in Deinen Urlaub.

Wenn Du vor Deinem Inselurlaub zum Beispiel noch einen Roadtrip in den Süden Spaniens unternehmen möchtest, steht einer Autofahrt und dem anschließenden Übersetzen mit der Fähre nach Fuerteventura nichts im Wege. Ganz direkt und innerhalb weniger Stunden geht es per Flug auf die Insel. Ob Du Dich nun für eine sehenswerte Tour via Südeuropa und eine Schiffsreise oder für den schnellen Weg durch die Lüfte entscheidest – die Anfahrt nach Fuerteventura ist einfach und sehr übersichtlich.

Mit dem Flugzeug

Das Flugzeug ist das bevorzugte Reisemittel, um nach Teneriffa zu kommen. Von den meisten großen Airports in Deutschland starten regelmäßig Direktflüge zum Flughafen Teneriffa Süd Reina Sofia. Die Flugzeit liegt zwischen vier und fünf Stunden, je nachdem, von wo in Deutschland aus Du losfliegst. Zusätzlich gibt es viele Flüge, die Zwischenstopps einlegen, zum Beispiel in Barcelona oder Madrid. Diese dauern dann zwar ein bis zwei Stunden länger, sind aber häufig noch günstiger als die Direktflüge. Alternativ kann auch der der zweite große Flughafen Teneriffas angesteuert werden, der Flughafen Teneriffa Nord Los Rodeos. Beide Airports sind mit Taxiständen, Busstationen und Autovermietungen ausgestattet, sodass Du auf jeden Fall nach dem Flug bequem zu Deiner Unterkunft kommst.